Machen Sie mit beim CIO des Jahres – der renommierte IT-Wettbewerb sucht die Sieger für 2020

Die IT hat in den letzten Wochen sehr viel Lob für ihr schnelles und entschlossenes Handeln bekommen. So hat sie es unter anderem geschafft, innerhalb kürzester Zeit Millionen Beschäftigten die Arbeit im Home-Office zu ermöglichen. Dieses positive Image lässt sich weiter ausbauen. Zum Beispiel mit einer Bewerbung zum CIO des Jahres. Machen Sie mit beim „CIO des Jahres 2020“. Zum 18. Mal verleihen CIO-­Magazin und COMPUTERWOCHE den Award, zum zweiten Mal mit VOICE als Partner. Einsendeschluss: 17. Juni 2020.

Es ist wieder soweit. Die Bewerbung für den CIO des Jahres ist eröffnet. Gesucht werden Gewinner für die Kategorien Großunternehmen, Mittelstand und Public Sector. Für herausragende Leistungen behält sich die Jury außerdem vor, Sonderpreise zu vergeben wie den “Innovation Award”. VOICE – Bundesverband der IT-Anwender ist zum zweiten Mal Partner beim renommiertesten IT-Award in Deutschland, den die Fachpublikationen Computerwoche und CIO Magazin vergeben.

Helmuth Ludwig, Mitglied des VOICE-Präsidiums und 2019 CIO von Siemens wurde 2019 zum CIO des Jahres gewählt.

Helmuth Ludwig, Mitglied des VOICE-Präsidiums, gewann 2019 als CIO von Siemens in der Kategorie Großunternehmen. “Der CIO des Jahres-Award ist der jährliche Höhepunkt für die sehr aktive, organisations- und branchenübergreifende deutsche CIO Community“, sagt der Vollblut-Ingenieur.

In diesem Sinne, liebe CIOs, nehmen Sie am renommiertesten IT-Wettbewerb im deutschsprachigen Raum teil und bewerben Sie sich hier bis zum 17. Juni 2020! Setzen Sie damit in diesen herausfordernden Zeiten positive Zeichen für sich, Ihr Team und Ihr gesamtes Unternehmen.

Wer darf mitmachen?

Teilnehmen können CIOs und IT-Leiter, die in einem Anwenderunternehmen oder im Public Sector tätig sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine interne oder eine ausgelagerte IT-­Organisation führen.

Die Jury möchte von Ihnen wissen: Welche spannenden IT-Projekte oder -Programme haben Sie in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich abgeschlossen? Welche Herausforderungen im unausweichlich notwendigen Krisenmanagement rund um die Corona-Pandemie müssen Sie aktuell meistern? Die Wettbewerbsausrichter möchten aber auch wissen, ob Sie Ihre Kern-IT im Griff haben, wie Sie es mit Innovationen halten, und wie weit Ihr Unternehmen in Sachen digitale Transformation und Change vorangekommen ist?

Kategorien und Jury

Der Preis wird in drei Hauptkategorien verliehen: Großunternehmen (ab einer Milliarde Euro Jahresumsatz), Mittelstand und Public Sector. Für herausragende Leistungen behält sich die Jury vor, Sonderpreise zu vergeben wie den “Innovation Award”.

Aus den eingegangenen Bewerbungen wird die Redaktion von COMPUTERWOCHE und CIO-Magazin eine Vorauswahl der besten Bewerbungen vornehmen. Im nächsten Schritt filtert die Fachjury, wer es unter die Top 10 in den Kategorien Großunternehmen und Mittelstand sowie an die Spitze im Public Sector schafft. Die Jury setzt sich aus Vertretern der Praxis und Wissenschaft zusammen. Die Redaktion hat ebenfalls einen Sitz in dem Entscheidergremium. In diesem Jahr gehören folgende Persönlichkeiten zur Jury:

  • Elke Reichart, CIO von TUI
  • Michael Fichtner, CIO vom FC Bayern München
  • Markus Schmitz, CIO der Bundesagentur für Arbeit
  • Joachim Reichel, CIO BSH, Mitglied im Präsidium von VOICE e.V.
  • Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien, LMU München
  • Prof. Dr. Helmut Krcmar, TU München
  • Prof. Dr. Reinhard Jung, Universität St. Gallen
  • Frank Riemensperger , Accenture