„CIO des Jahres 2020“ goes digital: Preisverleihung und Gala am 26.11.20 im Live-Stream, digitale Konferenz „reSTART“ findet am 27. November 2020 statt

  • Zum 18. Mal küren CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE die CIOs des Jahres in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand und Public Sector.
  • Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein begrüßt Preisträger und viele prominente Gäste per Live-Schalten.
  • Digitale Konferenz „reSTART“ am Vormittag des Folgetags mit Workshops und „Meet the Winners“ .
  • Endspurt für den Wettbewerb: Noch bis zum 1. Juli 2020 können sich IT-Verantwortliche für den „CIO des Jahres 2020“ unter www.cio-des-jahres.de bewerben.
  • Details zu Live-Stream und Programm in Kürze auf www.cio-des-jahres.de.

Der „CIO des Jahres“ feiert am 26. November eine Premiere: Ab 18.00 Uhr wird der renommierteste Preis für IT-Verantwortliche im deutschsprachigen Raum
erstmals ausschließlich im Live-Stream verliehen. Aus dem Studio heraus führt Moderatorin und Sportjournalistin Katrin Müller-Hohenstein zusammen mit Redakteuren der IDG Medienmarken CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE durch die digitale Gala. Nominierte und Laudatoren sowie prominente Gäste und Partner der Award-Gala werden live zugeschaltet. Interaktive Elemente sorgen dafür, dass die geladene CIO-Community an den Bildschirmen direkt teilnehmen, sich austauschen und vernetzen kann.

VOICE gestaltet digitale Konferenz “reStart” inhaltlich mit

Am Tag danach findet von 9.30 bis 13.30 Uhr die halbtägige Konferenz „reSTART“ in Kooperation mit dem Bundesverband der IT-Anwender VOICE e.V. statt.

Die Sieger des CIO des Jahres stehen im Konferenzformat „Meet the Winners“ zu ihren Projekten Rede und Antwort. Zudem berichten CIOs darüber, wie sie die herausfordernden Zeiten dieses Jahres bewältigt und für Innovationen genutzt haben. In mehreren, parallel stattfindenden Workshops können sich die Teilnehmer über aktuelle IT-Trends und -Strategien austauschen. Mit diesen neuen, innovativen Formaten reagiert IDG auf die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Anstelle der ursprünglich geplanten Präsenzveranstaltungen in Berlin wurde ein neues Konzept entwickelt, um auch in diesem Jahr die Helden der IT zu würdigen und angemessen zu feiern.

Bewerbungen zum CIO des Jahres bis 1. Juli 2020 möglich

Denn nie war der Stellenwert der IT in den Unternehmen so hoch wie in dieser Zeit. Ohne
die operative Erfahrung der IT und deren Wissen um Infrastruktur und Technik wäre der
meist reibungslose Umzug für Millionen von Mitarbeitern ins Home Office nicht gelungen.
Das Können der IT-Teams ist in den letzten Wochen zu Recht gefeiert worden. Doch parallel geht die digitale Transformation weiter, wenn auch oft weniger sichtbar. Mit einer
Bewerbung beim „CIO des Jahres“ tragen CIOs die Erfolge ihres IT-Teams nach außen und
teilen sie mit der IT-Welt. Noch bis zum 1. Juli können sich IT-Chefs bewerben: www.cio-des-
jahres.de.

Die Jury entscheidet im Sommer über die Gewinner

Im Sommer entscheidet eine unabhängige Experte-Jury über die Gewinner in den
Kategorien Großunternehmen, Mittelstand und Public Sector. Herausragende Leistungen
können mit einem Sonderpreis wie etwa dem „Innovation Award“ belohnt werden. Zur Jury
gehören neben den Redaktionen von CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE prominente
Vertreter aus Wissenschaft und Praxis: Prof. Helmut Krcmar (TU München), Prof. Claudia
Linnhoff-Popien (LMU München), Prof. Reinhard Jung (Universität St. Gallen), Michael
Fichtner (CIO vom FC Bayern München), Elke Reichart (CIO von TUI), Joachim Reichel (CIO
von BSH Hausgeräte und Mitglied im Präsidium von VOICE), Frank Riemensperger
(Accenture-Chef Deutschland und Mitglied im Präsidium des Bitkom) sowie Dr. Markus
Schmitz (CIO der Bundesagentur für Arbeit).

Gala und virtuelle Konferenz werden wegweisende digitales Events

Jonas Triebel, Managing Director Germany IDG: „Unsere Gala ‚CIO des Jahres‘ hat die
Digitalisierung seit der ersten Veranstaltung vor 18 Jahren in der DNA. Wir freuen uns daher sehr, dass wir 2020 gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern den Schritt hin zu einer rein digitalen Preisverleihung gehen können. Daraus ergeben sich für alle Teilnehmer,
Gewinner und Sponsoren fantastische neue Möglichkeiten”.


Wolfgang Storck, Geschäftsführer von VOICE – Bundesverband der IT-Anwender: „Wir
haben in den vergangenen Monaten hervorragende Erfahrungen mit digitalen
Veranstaltungen gemacht. Deshalb unterstützen wir die digitale Preisverleihung zum CIO
des Jahres und die digitale Konferenz reSTART mit größtmöglichem Engagement. Die
digitale Preisverleihung und Konferenz werden viel mehr sein als ein virtueller Ersatz, sie
werden ein wegweisendes digitales Event.“