VOICE Webinar: Praxisorientierte OKR-Grundlagen

Objectives and Key Results (#OKR) ist eine Methode mit der sich Teams herausfordernde, ambitionierte Ziele setzen und Resultate messen können. Mit den sogenannten OKRs werden Fortschritte auf dem Weg zum Ziel gemessen. Sie fĂĽhren richtig angewendet zu Gemeinschaftssinn und stärken das Engagement fĂĽr erreichbare Ziele. Klingt einfach, ist aber in der Umsetzung alles andere als lapidar, vor allem, wenn OKR nicht nur in einem Team, sondern in einem gesamten Unternehmen etabliert werden soll. Viele Unternehmen interessieren sich fĂĽr die Methode, finden aber selten jemand, der ihre Teams in die Lage versetzt sie richtig anzuwenden. Deshalb bietet VOICE das dreigliedrige Webinar OKR an. Es findet am 14.09., 21.09 und 23.09.2021 statt und wird von Matthias Kolbusa geleitet. Er ist Unternehmensberater und OKR-Experte. Er hat bereits weltweit ĂĽber alle möglichen Branchen und Industrien hinweg mit OKRs gearbeitet und zahlreichen Unternehmen geholfen, es zu implementieren. Wir bedanken uns sehr bei Matthias Kolbusa, weil er auf sein Speaker-Honorar verzichtet. VOICE rundet die Summe auf und spendet 2.000 € an die gemeinnĂĽtzige Hamburger @Hacker School, die Kindern und Jugendlichen unter anderem das Programmieren beibringt. 

Das Seminar richtet sich an alle FĂĽhrungskräfte, die sich fĂĽr OKR interessieren und es praxisnah kennen und anwenden lernen möchten. 

Folgende Inhalte spielen im VOICE OKR Webinar eine zentrale Rolle: 

  • Philosophie und Haltung hinter OKRs. 
  • Entscheidende Denkmuster entwickeln: Input – Output – Outcome – Impact. 
  • Von Schulnote „6“ bis „1“ – zahlreiche Beispiele guter und schlechter OKRs. 
  • Gestaltung der alltäglichen OKR-Arbeit. 
  • OKRs das Allheilmittel? Wann OKRs, wann nicht? 
  • OKR-Tools – welche Tools gibt es fĂĽr welchen Einsatz? Vor- / Nachteile. 

Das Webinar kostet fĂĽr VOICE-Mitglieder je 219,00 €, Nichtmitglieder zahlen 329 €.  Weitere Infos zum VOICE Webinar finden Sie hier

Direkt zur Anmeldung geht es hier

Lesen Sie mehr zum Thema

CIO Erfahrungsaustausch: OKR – „Nicht immer an dem blöden Wie festhalten“