VOICE ENTSCHEIDERTALK am 16.09.2020 füllt Lücke bis zum VOICE ENTSCHEIDERFORUM am 03. bis 05. Mai 2021

Das ursprünglich für den 14. bis 16. September 2020 vorgesehene VOICE ENTSCHEIDERFORUM wird auf den 03. bis 05. Mai 2021 verschoben. Um die Lücke bis zum nächsten Austausch zwischen IT-Anwendern, Politik, Wissenschaft und IT-Anbietern nicht zu lang werden zu lassen, organisiert VOICE am 16.09.2020 den virtuellen VOICE ENTSCHEIDERTALK.

Corona-Zeiten sind unsichere Zeiten. Das trifft leider auch auf die Planung von Großveranstaltungen mit über 100 Teilnehmern zu. Zum einen wissen wir nicht, wie sich die Pandemie weiterentwickelt, und deshalb ist auch unbekannt, wie lange das derzeitige Verbot von Großveranstaltungen noch gilt, das je nach Lage über den 31.08.2020 verlängert werden kann. Zum anderen haben viele Unternehmen ihren Mitarbeitern Reisebeschränkungen auferlegt, die bis weit in den Herbst oder sogar bis Jahresende reichen. Vieles ist deshalb aus heutiger Sicht nicht absehbar und nicht planbar.

Deshalb haben wir uns nach Rücksprache mit vielen VOICE-Mitgliedern und unserem Organisationspartner heise events für eine Verschiebung des VOICE ENTSCHEIDERFORUM entschieden. Der neue Termin steht bereits. Wir freuen uns darauf, Sie vom 3. bis 5. Mai 2021 im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt im Berlin zu begrüßen.

Agenda für Mai 2021 wird erneuert

Vor einigen Wochen haben wir Ihnen unter dem Motto Digital3: Sustainability, Technology und Leadership bereits die Inhalte präsentiert, die wir für das VOICE ENTSCHEIDERFORUM im September dieses Jahres vorgesehen hatten. Diese Inhalte werden wir entsprechend verändern, um den aktuellen Geschehnissen bis Anfang des kommenden Jahres gerecht werden zu können. Wir werden Sie in unserem Blog und über unsere Social Media Kanäle zu Themen und Sprechern auf dem Laufenden halten.

Um die Lücke bis zum nächsten Austausch zwischen IT-Anwendern, Politik, Wissenschaft und IT-Anbietern nicht zu lang werden zu lassen, organisiert VOICE am 16.09.2020 unter dem Titel VOICE ENTSCHEIDERTALK eine vierstündige digitale Konferenz. Sie setzt ihren Fokus auf die Digitalisierung Europas. Die Anstrengungen für einen gemeinsamen Digitalen Binnenmarkt dürfen nicht nachlassen. Die von verschiedenen EU-Kommissaren vorgelegten Strategiepapiere zur Künstlichen Intelligenz, Datenstrategie oder Digitalen Souveränität dürfen nicht zur Makulatur verkommen. Sie müssen nicht nur mit umsetzbaren Inhalten gefüllt, sondern auch im alltäglichen Umgang zum Beispiel mit Cybersecurity, Daten, Wettbewerb und den großen EU-Projekten wie GAIA X zum Leben erweckt werden.

VOICE ENTSCHEIDERTALK mit Europa im Fokus

Deshalb planen wir für den VOICE ENTSCHEIDERTALK vier Themenblöcke:

  • Datenstrategie – Wir möchten EU-Kommissar Thierry Breton bitten, die von ihm vorgestellte europäische Datenstrategie zu erläutern und von ihm erste Umsetzungsansätze erfahren. Außerdem werden in diesem Block zwei große IT-Anwendungsunternehmen die Datenstrategie ihrer Häuser vorstellen und erklären.
  • Cybersecurity – Im letzten Jahr gab es nicht nur diverse spektakuläre Angriffe auf öffentliche Einrichtungen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, sondern auch eine insgesamt deutlich ansteigende Zahl an Cyber-Attacken.  Wir laden Juhan Lepassaader, seit Juli 2019 Direktor der EU-Cyber-Sicherheitsagentur ENISA, ein, Stellung zu beziehen zur aktuellen Bedrohungslage und wie die EU es schaffen möchte, den gemeinsamen digitalen Binnenmarkt gegen gefährliche Attacken zu schützen. Außerdem werden zwei ausgesuchte Sicherheitsexperten im Dialog ein übergeordnetes Cybersecurity-Lagebild zeichnen.
  • Datensouveränität und GAIA X – Zuletzt hat es uns die Corona-Krise wieder überdeutlich vor Augen geführt. Eine zu starke Abhängigkeit von anderen Staaten und Wirtschaftsregionen bei der Versorgung mit kritischen Gütern ist schlecht. Das eigene Land, die eigene Region läuft Gefahr, die eigene Bevölkerung nicht versorgen zu können oder wird erpressbar. Rechenpower, Netzkapazitäten, Softwareprogramme und Algorithmen sind in einer Informationsgesellschaft solche kritischen Güter. Deshalb ist es enorm wichtig, dass wir das Wissen und die Fähigkeit behalten, diese weiterhin in Deutschland und Europa zu ersinnen und zu produzieren. Wir werden Marco-Alexander Breit, Leiter der Stabsstelle KI im Bundeswirtschaftsministerium und Thomas Niessen, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerkes Trusted Cloud bitten, uns die in Sachen Datensouveränität verfolgten Konzepte zu erläutern und uns über die Fortschritte beim Projekt GAIA X zu unterrichten. Außerdem werden hier CIOs ihre Erwartungen bezüglich GAIA X konkretisieren.
  • Offener Wettbewerb – Das zentrale Merkmal des digitalen Binnenmarkts ist das Sicherstellen eines funktionierenden Wettbewerbs. Doch dieser Wettbewerb auf europäischer Ebene funktioniert wegen monopolistischer Tendenzen, zu starker Abhängigkeit der Anwenderunternehmen (Stichwort Lockin-Effekt) und Intransparenz nicht richtig. Wir wollen EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fragen, worin diese Verzerrungen begründet sind und welche Vorschläge sie entwickelt hat, den Wettbewerb wieder offener und damit fairer zu gestalten. Offener und fairer Wettbewerb im IT-Markt ist auch eines der Kernthemen von Dr. Hans-Joachim Popp, Vorsitzender des VOICE-Präsidiums. Er hat gemeinsam mit anderen VOICE-Mitgliedern ganz konkrete Vorschläge erarbeitet, wie man auf nationaler und europäischer Ebene wieder einen offeneren Markt erreichen könnte.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten zum VOICE ENTSCHEIDERTALK werden wir in Kürze zur Verfügung stellen.