Thorsten Schmiady arbeitet künftig als Chief Knowledge-Officer bei VOICE

Im Juni stößt Thorsten Schmiady als Chief Knowledge-Officer zum VOICE Team. In der neu geschaffenen Funktion wird er sich in erster Linie um die fachlichen und inhaltlichen Belange der VOICE-Mitglieder kümmern. Der studierte Wirtschaftsinformatiker übernimmt zusammen mit den Moderatoren und Gruppenleitern die Ausrichtung und Steuerung der Special Interest Groups (SIG) und wird sich außerdem um den Know-how- und Wissensaustausch in unserer Community kümmern. VOICE-Geschäftsführer Wolfgang Storck freut sich auf den Neuzugang. „Seit Ende des vergangenen Jahres befindet sich das VOICE-Team personell in einer Umbauphase. Ich bin sehr froh, dass wir mit Herrn Schmiady einen profunden Kenner der IT- und Digitalszene gewonnen haben. Seine solide Ausbildung als Wirtschaftsinformatiker und seine lange Berufserfahrung in der IT-Szene prädestinieren ihn für seine Aufgabe bei VOICE. Herr Schmiady wird auch den Auf- und Ausbau des im Mai startenden VOICE Beratungs- und Competence Center stark unterstützen. Das BCC wird den Nutzen, den VOICE-Mitglieder aus ihrer Verbandszugehörigkeit ziehen noch einmal deutlich erhöhen.“

Vor seinem Engagement bei VOICE war Schmiady für verschiedene Software-Anbieter und IT-Beratungshäuser in leitenden Positionen tätig. Zuletzt arbeitete er bei VMWare als Strategic Account Manager. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde alles tun, um VOICE für CIOs und Digitalverantwortliche inhaltlich noch attraktiver zu machen. Das bedeutet zum Beispiel auch, die von uns in den SIG-Workshops erarbeiteten Resultate in der Community sichtbarer und zugänglicher zu machen. Darüber hinaus werde ich gemeinsam mit einem tollen Team unsere Plattformen für den praktischen Wissensaustauch weiter ausbauen und eventuell erweitern. Dabei werden mir meine Erfahrungen als Lehrbeauftragter an der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft sicher helfen“, erklärt Schmiady.