VOICE CIO-Update Folge 8: Vom internen IT-Dienstleister zum Digitalpartner

Christa Koenen, CIO der Deutschen Bahn und CEO von DB Systel erzählt, wie sich der IT-Dienstleister grundlegend neu aufgestellt hat, um seine neue Rolle als Digitalpartner wahrnehmen zu können. Den wichtigsten Unterschied sieht Koenen übrigens im Kundenverständnis. Bahn und DB Systel haben den gleichen Kunden, den Reisenden oder den Cargo-Kunden. Als reiner IT-Dienstleister waren die Geschäftsbereiche der Bahn die Kunden der DB Systel. Heute arbeiten beide gemeinsam daran, den Bahnkunden ein gutes digitales Kundenerlebnis zu liefern.

Als einen der Erfolgsschlüssel sieht Koenen die Selbstorganisation der Teams. Die neue Arbeitsorganisation sei angelehnt an Scrum, gehe aber deutlich darüber hinaus, weil die Selbstorganisation die „gesamte Mannschaft“ betreffe. Management-Entscheidungen werden getroffen auf der Ebene der Product Owner, der Agility Masters und der Umsetzungsteams.

Koenen betrachtet digitale Transformation als einen Dauerprozess. „Ganz ehrlich, das endet nie.“ Die Selbstorganisation sei zwar inzwischen die dominante Organisationsform in der DB Systel, aber man müsse ständig fragen, ob man den Bedürfnissen von Kunden und Partnern noch gerecht werde. Dafür sei es am besten, technologisch immer ein oder zwei Schritte voraus zu sein. Hören Sie rein in unseren spannenden Podcast. Christa Koenen hat auch den ein oder anderen Gedanken und Tipp parat, der von den Kolleginnen und Kollegen durchaus aufgegriffen werden könnte.