Questions and Answers

Mitgliedschaft

Wo finde ich die Vereinssatzung des Verbandes?

Hier finden Sie unsere Vereinssatzung.

Wo finde ich die Mitglieds- und Beitragsordnung?
Hier finden Sie die Mitglieds- und Beitragsordnung. 
Was ist der Unterschied zwischen der persönlichen und institutionellen Mitgliedschaft?

Die Leistungen sind identisch. Falls ein Unternehmen (institutionell) eine Mitgliedschaft nicht wünscht, besteht die Möglichkeit, dass der CIO persönlich als Vertragspartner fungiert (eintritt).

Was sind die Leistungen des Leistungspakets Premium?
  • flexible Teilnahme an allen Veranstaltungen durch einen bzw. mehrere Mitarbeiter Ihrer Fachabteilungen
  • umfangreiche, aufbereitete Dokumentationen wie White Papers, Protokolle, Präsentationen, Checklisten etc.
  • Zugang zu allen Arbeitsgruppen auf der VOICE Community Plattform

Leistungsumfang:

  • Special Interest Groups (SIGs)
  • Special Expert Groups (z.B. EAM, M365)
  • CIO Roundtables (Regionalgruppen)
  • Jahrestagung
  • VOICE THEMENFOREN
  • VOICE ENTSCHEIDERFORUM
  • Beratungs- und Competence Center (BCC)
Wie kann ich das Leistungspaket Premium abschließen?

Sprechen Sie uns dafür direkt an unter +49 30 2084 964 70 oder unter voice-info@voice-ev.org.

Ist die Teilname an der Mitgliederversammlung kostenfrei?

Die Mitgliederversammlung findet einmal jährlich in Berlin statt und die Teilnahme ist für Mitglieder kostenfrei.

VOICE Präsidium

Wer ist Präsdiumsmitglied bei VOICE?

Hier finden Sie unsere aktuellen Präsidiums- und Kooptierte Präsidiumsmitglieder.

Newsletter

Wie kann ich mich für den VOICE Newsletter anmelden?

Hier können Sie sich kostenlos zu unserem Newsletter anmelden. 

Wie kann ich mich für den VOICE Newsletter abmelden?
  • Öffnen Sie den E-Mail-Newsletter.
  • Sie finden am unteren Rand der E-Mail den Link „Newsletter abbestellen“.
  • Klicken Sie auf den Link und melden sich abschließend von unserem Newsletter ab.

Special Interest Groups (SIGs)

Was sind die Special Interest Groups (SIGs)?

In den Special Interest Groups (SIG) sind themenspezifische Fach-Netzwerke und -Gruppen etabliert, die sich regelmäßig bei gastgebenden Unternehmen und per Webkonferenz treffen. Ziel ist der Austausch von Expertenwissen und Best Practices-Erarbeitung von Lösungs­ansätzen und Empfehlungen, Einholen von Informationen und deren Bewertung.

Welche Special Interest Groups (SIGs) gibt es?

SIG AI

Schwerpunkte: Gemeinsames Arbeiten an Fragestellungen von Big Data, Predictive Analytics bis Künstliche Intelligenz; Austausch zu praktikablen Vorgehensweisen, sinnvollen Methoden und einfachen Instrumenten; ebnen von Wegen zum praktischen Einsatz selbstlernender Systeme in neuen Anwendungsfeldern.

SIG Cloud

Schwerpunkte: Interoperabilität, Sicherheit, Standards, Technologien, rechtlicher Rahmen, Beschaffung und Zertifizierung im gesamten Lebenszyklus eines „Cloud-Services“, Anforderungen gegenüber Anbietern und Gesetzgebern, digitale Souveränität.

SIG Innovationsmanagement

Schwerpunkte: Best-Practices zur Etablierung eines Innovation Management Systems, Rolle/Profil Innovations-Manager, Technologie-Scouting und branchenübergreifende Innovationsprozesse, Prozesse und Formate zur Identifikation von Innovationen, Change- Management in Innovationsprojekten, Methoden und Tools, Partnerschaften im Innovationsbereich; Diskussion spezifischer Anforderungen (Unternehmen aller Reifegrade) und Rahmenbedingungen der digitalen Transformation.

SIG IT-Controlling

Schwerpunkte: Erstellung von Anforderungen an Umsetzungs- und Implementierungsvorgehen für IT-Services im Bereich Controlling; Unterstützung mit Praxisberichten, Verrechnungsmodelle und Erfahrungsaustausch zu Tools und Umsetzung für CIOs/Fachverantwortliche; Ergebnistypen sind u.a. Bausteine für einen standardisieren IT- Servicekatalog und Anforderungen an Management-Cockpits.

SIG IT-Sourcing

Schwerpunkte: Anhand konkreter Praxisberichte Möglichkeiten und Herausforderungen rund um IT-Sourcing, Technologien und Rollen-/Domänen-Modelle teilnehmender Unternehmen erörtern; Themen sind u.a. Sourcing Modelle (Single, Dual, Best of Breed Sourcing), Skill-Shift, Aufbau Dienstleister-Radar, Sourcing KPIs, Einsatz von Technologien zur Unterstützung des Sourcing und Lösungen für bestehende Probleme (z.B. Sourcing in Nicht EU-Ländern).

SIG IT-Strategie

Schwerpunkte: Entwicklung der IT-Strategie, Kommunikation gegenüber den Fachabteilungen und dem Management, Kennzahlen und Steuerungsinstrumente, Aufbau der Organisation, Portfoliomanagement, Vorgehen bei der Priorisierung von Projekten, Technologiemanagement; Diskussion spezifischer Anforderungen (Unternehmen aller Reifegrade) und Rahmenbedingungen der digitalen Transformation.

SIG Projekt- und Portfoliomanagement

Schwerpunkte: Die Teilnehmer arbeiten gemeinsam an Fragestellungen rund um die Themen Projekt- und Portfoliomanagement. Neben dem fachlichen Austausch zu aktuellen Themen soll auch ein Wissenstransfer hinsichtlich Methoden und organisatorischer Erfordernisse ermöglicht werden. Ziel ist es, Dokumente zu erarbeiten, die bei der Initiierung von PMO-Organisationen unterstützen sowie Leitfäden zu bewährten Methoden und Vorgehensweisen zu erstellen.

SIG Risk, Security & Compliance

Schwerpunkte: Anforderungen an IT-Security, Monitoring, Reporting, IT-Sicherheit, Mobile Security, IT-Governance, Patch und Security Management, Risikomanagement, Policies, Gesetzliche Vorgaben, Kryptografie, Cyber-Versicherungen, Verbindung zum „VOICE Cyber Security Competence Center“.

SIG S/4 HANA

Schwerpunkte: Austausch zu S/4 HANA auf Basis konkreter Berichte und Erfahrungen aus der Praxis sowie definieren und erarbeiten einer allgemein gültigen und anwendbaren „Blaupause“ zum Transformationsprozess. Ebenso das Herausarbeiten der inhaltlichen Ausprägung der einzelnen Maßnahmen und Arbeitspakete. Einsatz selbstlernender Systeme in neuen Anwendungsfeldern.

SIG SAM & Licensing

Schwerpunkte: Austausch von Best Practices, Erarbeitung gemeinsamer Strategien und Vertretung von Interessen gegenüber Softwareanbietern, Audit-Management, Gestaltung zukunftsfähiger SAM-Modelle, Managed SAM-Services, allg. Lizenzklauseln und Vertragsmanagement, SAM-Prozesse und -Tools.

SIG SAM & Licensing Mittelstand

Schwerpunkte: Austausch von Best Practices, Erarbeitung gemeinsamer Strategien und Vertretung von Interessen gegenüber Softwareanbietern, Audit-Management, Gestaltung zukunftsfähiger SAM-Modelle, Managed SAM-Services, allg. Lizenzklauseln und Vertragsmanagement, SAM-Prozesse und -Tools.

SIG UCC/Future Workplace

Schwerpunkte: UCC Roadmap, Mobile Client Strategien, COBO/ COPE/ BYOD, Sicherheitsaspekte bei Mobile Device Management und Container-Lösungen/Telefonie in der Cloud, Arbeitsplatzlösungen, Social Collaboration, Enterprise Social Media-Lösungen, Governance-Strategien, Plattformintegration, WebRTC, Video Cloud Services, Realtime-Anwendungen in virtualisierten Umgebungen; Provider-, Identity-, Accessmanagement, Multiprovidermanagement.

Wer kann an den Special Interest Groups (SIGs) teilnehmen?

Mitarbeiter aus Anwenderunternehmen ohne Leistungspaket/VOICE Mitgliedschaft können gerne bis zu 2x als Gast teilnehmen. Mitarbeiter aus Anwenderunternehmen, die das Leistungspakt gebucht haben, können regelmäßig teilnehmen. Eine Begrenzung von Mitarbeiter aus den Unternehmen gibt es nicht.

Wie kann ich Mitglied in einer Special Interest Group (SIG) werden?

Wenn Sie gern regelmäßig an einer unserer 12 Special Interest Groups (SIGs) teilnehmen möchten, dann haben Sie folgenden Möglichkeiten:

Online Formular:

Füllen Sie gern unser Online-Formular aus. Anschließend laden wir Sie in die angegebenen SIGs ein.

Per E-Mail:

Schreiben Sie gern Noreen Koselack per E-Mail an sig@voice-ev.org. Nennen Sie uns Ihren vollständigen Namen, Positionsbezeichnung, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Anschließend hinterlegen wir Sie auf dem E-Mail-Verteiler, sodass Sie alle wichtigen Informationen und Einladungen erhalten. Des Weiteren fügen wir Sie zum jeweiligen SIG Team bei MS Teams hinzu. Damit haben Sie Zugriff auf alle wichtigen Unterlagen und können sich direkt mit Ihren Kollegen austauschen.

Wer ist mein Ansprechpartner für weitere Fragen zu den Special Interest Groups (SIGs)?

Für weitere Fragen wenden Sie sich direkt an Noreen Koselack. Sie erreichen sie per E-Mail sig@voice-ev.org oder unter der +49 30 2084 964 75.

Regionalgruppen

Was sind die Regionalgruppen (RG)?

Die regelmäßig in den Metropolregionen Deutschlands stattfindenden Regionalgruppen stärken die Identität der Mitglieder in VOICE und bieten unkomplizierte Netzwerkmöglichkeiten unter CIOs. Sie befassen sie sich dabei mit Themen, die die persönliche Aufgabenstellung des CIO betreffen und so wird die Agenda durch die Regionalgruppe gesetzt. Gastgeber ist ein Mitglied aus dem Verband, Anbieter sind nicht zugelassen. Darüber hinaus geben diese Treffen interessierten Anwender-Unternehmen, die noch keine Mitgliedschaft halten, die Chance, VOICE und seine Mitglieder kennenzulernen.

Wer kann an den Regionalgruppen (RG) teilnehmen?

Die Regionalgruppen richten sich an CIOs und IT-Leiter aus Anwenderunternehmen. Neben VOICE-Mitgliedern sind auch CIOs/IT-Leiter aus Anwenderunternehmen, die kein Mitglied sind, herzlich willkommen.

Welche Regionalgruppen (RG) gibt es?
  • Region Mittelhessen
  • Region München
  • Region Nord (Bremen, Hamburg, Hannover)
  • Region Nordbayern
  • Region Ost
  • Region Rhein/Main
  • Region Rhein/Ruhr
  • Region Südwest
Wie kann ich Mitglied in einer Regionalgruppe (RG) werden?

Sie haben folgende Möglichkeit:

Per E-Mail:

Wenden Sie sich dazu an Dieter Böttcher. Sie erreichen ihn direkt per E-Mail dieter.boettcher@voice-ev.org. Wir hinterlegen Sie anschließend auf dem entsprechenden E-Mail-Verteiler und laden Sie in das Team der Regionalgruppe ein.

Wer ist mein Ansprechpartner für weitere Fragen zu den Regionalgruppen (RG)?

Für weitere Fragen wenden Sie sich direkt an Dieter Böttcher. Sie erreichen ihn per E-Mail unter dieter.boettcher@voice-ev.org.

Cyber Security Competence Center (CSCC)

Was ist das Cyber Security Competence Center (CSCC)?

Das VOICE Cyber Security Competence Center (CSCC) hilft Unternehmen, sich vor Cyberangriffen und ihren Folgen zu schützen.
Für Unternehmen essentiell sind hier die wöchentlichen Meetings der CSCC Community, in welcher alle für die Teilnehmer relevanten Sicherheitslücken, Attacken und Kampagnen kommuniziert und bewertet werden. So bereitet das CSCC wöchentlich einen Überblick über die aktuelle Lage. In einem geschützten Raum tauschen sich Teilnehmer ebenfalls regelmäßig und offen über Best Practices im Umfeld von Cyber-Security aus. Weiterhin bietet das CSCC ein Self-Assessment, mit dem Unternehmen ihren Security Reifegrad ermitteln können. Unabhängig von Community Sessions und Self-Assessment bietet VOICE noch einen 14-täglichen Threat Intelligence Service, den CSCC Webcast, an.

Wo finde ich alle Informationen zum CSCC auf einen Blick?

Hier finden Sie alle Informationen zum CSCC auf einen Blick.

Welche Module gibt es?

Modul 1: Self-Assessment
Im Modul Self-Assessment ermittelt Ihr Unternehmen in einem Guided Self Assessment den eigenen IT-Security Reifegrad gegenüber dem NIST-Framework. Die Fragen des Katalogs werden durch Sie selbst vorbeantwortet und in einem ganztägigen Präsenzworkshop validiert. Durch die grafische Darstellung der Ergebnisse ergeben sich Prioritäten für nachfolgende Maßnahmen.

Modul 2: Community

Das CSCC Modul Community bietet teilnehmenden Unternehmen einen geschützten Raum zum wöchentlichen, vertraulichen Austausch mit Fachkolleg:Innen. Angereichert wird das Modul mit aktuellen Themen (Attacks & Breaches, Threats & Vulnerabilities und Security Intelligence) im Umfeld von Cyber-Security. TeilnehmerInnen erhalten den Lagebericht im Anschluss des Austauschs als Tischvorlage.

Modul 3: CSCC Webcast

Der CSCC Webcast richtet sich insbesondere an Unternehmen ohne dezidiertes Security-Intelligence-Team. Die Berichte sind für Security-Beauftragte und für Führungskräfte verständlich und enthalten Links auf Patches, Workarounds und ausführliche Beschreibungen der Vorfälle. Aus ihnen geht klar hervor, was zu tun ist. Ein begleitender Webcast richtet sich an CIOs, CISOs und IT-Sicherheitsexpertinnen und -experten. Mit diesem CSCC-Angebot erfüllen die Security-Verantwortlichen ihre gesetzlich vorgeschriebene Sorgfaltspflicht in Bezug auf IT-Compliance und Sicherheit der unternehmensweiten Infrastruktur.

Wer ist mein Ansprechpartner für weitere Fragen zum CSCC?

Für weitere Fragen zum CSCC wenden Sie sich bitte an Sebastian Kliem unter sebastian.kliem@voice-ev.org oder unter +49 30 2084 964 81.

Vendor Observer Competence Center (VOCC)

Was ist das Vendor Observer Competence Center (VOCC)?

Das Vendor Observer Competence Center (VOCC) bringt Transparenz und Übersicht in Strategien, Roadmaps und vor allem die Lizenz- sowie Preispolitik der großen Software- und Cloudanbieter. Das verschafft Unternehmen endlich die notwendigen Einblicke und bringt sie bei Verhandlungen mit Anbietern auf Augenhöhe. Das VOCC wertet die fragmentierten und zum Teil schwer verständlichen Informationen aus und stellt sie in verständlicher Sprache zur Verfügung. Ein monatlicher Web-Call, der die Teilnehmer auf dem Laufenden hält, rundet das Angebot ab.

▪ Überblick über die “Roadmaps” zentraler Anbieter

▪ Durchblick im Lizenzdschungel

▪ Vertraulicher Austausch mit Kolleginnen und Kollegen

▪ Auf Augenhöhe mit Anbietern verhandeln

Wo finde ich alle Informationen (inkl. Preise) zum VOCC auf einen Blick?

Hier finden Sie alle Informationen zum VOCC auf einen Blick.

Wer ist mein Ansprechpartner für weitere Fragen zum VOCC?

Für weitere Fragen zum VOCC wenden Sie sich bitte an Sebastian Kliem unter sebastian.kliem@voice-ev.org oder unter +49 30 2084 964 81

Beratungs- und Competence Center (BCC)

Was ist das Beratungs- und Competence Center (BCC)?

Das Beratungs Competence Center (BCC) ist Teil des Leistungspakets Premium, dass VOICE seinen Mitgliedern anbietet. Dieser „Concierge-Service“ verfolgt das Ziel, das großartige Know-how aus allen VOICE-Arbeitsbereichen und Fachgruppen sowie die Expertise unserer Juristen, Security- und Lizenzspezialisten den Mitgliedern sehr schnell zu erschließen.

Wie erreiche ich das Beratungs-und Competence Center?

Sebastian Kliem ist Ihr Ansprechpartner. Sie erreichen ihn unter der +49 30 2084 964 81 oder per E-Mail: sebastian.kliem@voice-ev.org. Er vermittelt Sie an unsere Experten aus den Fachbereichen, die Ihre Fragen entweder sofort beantworten können oder Ihnen helfen, zügig weitere Ansprechpartner und Know-how-Träger zu finden. Dabei werden die auf bestehende VOICE Services bezogenen Anfragen kostenfrei (Teil des Leistungspakets) beantwortet.

Akademie

Was ist die VOICE Akademie?

Die VOICE Akademie ist die Bildungsabteilung des Verbands und ist der VOICE – CIO Service GmbH zugeordnet.

Hier werden verschiedene Seminare und Veranstaltungen zu aktuellen Themen wie z.B. Blockchain, Künstliche Intelligenz, SAM & IT-Recht oder DevOps angeboten. Das Portfolio orientiert sich an den aktuellen Bedarfen und wird ständig erweitert und angepasst. Ob Präsenz- oder Onlineformat, Gruppen- oder Einzeltrainings, hier wird Weiterbildung für unterschiedlichste Zielgruppen angeboten.

Leiter der VOICE Akademie und damit Ihr direkter Draht zu Ihrer Weiterbildung ist Jochen Schuhmann. Sie erreichen ihn unter jochen.schuhmann@voice-ev.org oder unter der +49 30 2084 964 88.

Wie kann ich Weiterbildungen buchen?

Aktuelle Weiterbildungen finden Sie auf unserer Webseite und werden dort regelmäßig aktualisiert. Individuelle Anfragen zu Themen, Coachings und weiteren Terminen richten Sie gerne an akademie@voice-ev.org.

Was ist das VOICE-Teilstipendium?

VOICE vergibt in Kooperation mit der Technical University of Munich (TUM) ein Teilstipendium zum berufsbegleitenden Masterstudiengang Execitive MBA in Business & IT. Hier können sich Mitarbeiter aus den Mitgliedsunternehmen jeweils zum 15.03. und 15.09. bewerben. VOICE fördert das nebenberufliche Engagement mit z. Z. 10% der Studiengebühren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter akademie@voice-ev.org.

Downloads: 

MS Teams

Welche Teams gibt es im VOICE Tenant?

Alle Teams sind direkt verlinkt, sodass Sie bei Interesse den Zugang direkt anfragen können. 

Bitte beachten Sie, die bereits oben beschriebenen Zugangsbedingungen zu den Teams wie dem Vendor Observer Competence Center (VOCC), dem Cyber Security Competence Center (CSCC), den Special Interest Groups (SIGs) und den Regionalgruppen.

Special Interest Groups (SIGs)

Regionalgruppen (RG)

Regionale Experten Gruppe (REG)

Wie sind die Teams aufgebaut, wo finde ich die Erklärung zur Struktur?

Im Kanal Allgemein eines jeden Teams finden Sie oben im Kanalreiter ein Notizbuch (NB_Teamname_Allgemein) hinterlegt. In diesem ist der Aufbau und jeder einzelne Kanal des Teams kurz erklärt.

Ich kann ein Notizbuch nicht öffnen. Was nun?

In den Kanälen eines jeden Teams, finden Sie oben im Kanalreiter ein Notizbuch (NB_Teamname_XX) hinterlegt. Wenn Sie dieses öffnen möchten und die Fehlermeldung “Wir haben leider Probleme beim Abrufen Ihres Notizbuches” erhalten, dann wenden Sie sich bitte an Jochen Schuhmann. Sie erreichen ihn per E-Mail jochen.schuhmann@voice-ev.org oder unter der +49 30 2084 964 88.

Wie wechsel ich in einen anderen Tenant?

Hier zeigen wir Ihnen wie Sie in einen anderen Tenant wechseln können.

Wie kann ich ein Team selbständig wieder verlassen?

Klicken Sie neben dem Teamnamen auf die drei Punkte (). Anschließend wählen Sie den Menüpunkt “Team verlassen” aus. Wenn Sie darüber hinaus auch keine E-Mails mehr zu dem Team erhalten möchten, dann geben Sie bitte Noreen Koselack Bescheid. Sie erreichen Sie per E-Mail noreen.koselack@voice-ev.org oder unter der +49 30 2084 964 75

Wie kann ich die Benachrichtigungseinstellungen bearbeiten?

Wir haben für Sie ein Tutorial erstellt, in dem wir zeigen wie Sie Ihre persönlichen Benachrichtigungseinstellungen anpassen, sodass Sie über Aktivitäten in den Teams informiert werden. Hier gelangen Sie direkt zum Tutorial. 

Interessenvertretung

Was bedeutet Interessenvertretung?

Mit einer starken Lobby lassen sich Themen in der Öffentlichkeit platzieren und in den politisch/wirtschaftlichen Diskurs einbringen. Deshalb ist VOICE angetreten, die zentralen Interessen der IT- und Digitalanwender in der Öffentlichkeit und den politischen Gremien wahrzunehmen. Innerhalb kurzer Zeit hat sich VOICE als Dialogpartner der Politik etabliert. VOICE ist inzwischen fester Bestandteil des Digital-Gipfelprozesses und stößt in den einschlägigen Bundesministerien und Bundesbehörden auf offene Ohren. Auch auf europäischer Ebene bringen wir unsere Themen regelmäßig aktiv ein. Weitere Informationen finden Sie hier

Ansprechpartner

Wer sind meine Ansprechpartner bei VOICE?

Hier finden Sie alle Ansprechpartner von VOICE im Überblick.