Digicrime vom 02. bis 03.07.: Security-Konferenz beleuchtet Cybercrime auf europäischer Ebene

Am 02. und 03. Juli 2019 treffen sich Sicherheitsexperten aus Strafverfolgungsbehörden, Anwenderunternehmen, Wissenschaft und Politik auf Einladung des LKA NRW, VOICE, EMPACT und euro.digital in den Räumen des LKA NRW zur Digicrime. Diese Networking- und Security-Konferenz ist die erste ihrer Art. Sie diskutiert aktuelle Sicherheitsherausforderungen, die zunehmenden Cyber-Angriffe und die Strategien, mit denen ihnen begegnet werden kann. Die europäischen und deutschen Impulse werden ergänzt von Security-Experten der UN und des amerikanischen Geheimdienstes.

Sicherheitslage spitzt sich zu

Die Sicherheitslage spitzt sich zu: Behörden, Universitäten, Unternehmen und Verbände – alle sind von Cyberangriffen bedroht, die Anlass zur Sorge geben. Wichtige Infrastrukturen für das Gemeinwohl sind inzwischen so stark betroffen, dass ganze IT-Systeme immer wieder abgeschaltet werden müssen. Die Digicrime will Betroffene, Strafverfolgungsbehörden und Wissenschaft stärker miteinander vernetzen und mehr Transparenz für die Zuständigkeiten und Veranwortlichkeiten der verschiedenen deutschen und europäischen Behörden schaffen. Dabei steht der Best-Practice-Austausch im Mittelpunkt.

Spezialisten vom US Secret Service und der UN auf der Digicrime

Eröffnen werden die zweitägige Veranstaltung NRW-Innenminister Herbert Reul, LKA-Direktor Frank Hoever und VOICE-Vorstandsmitglied Dr. Ralf Schneider (Group CIO Allianz SE). Professor Christian Dietrich vom Institut für Internet Security der Hochschule Gelsenkirchen wird seine neuesten Erkenntnisse in Sachen Internet-Forensik mit den Teilnehmern teilen. Neil James Walsh, bei der UN zuständig für den Bereich Cybersicherheit und Geldwäsche berichtet von den weltweiten Erfahrungen mit dem Thema. Marc Grantz vom US-amerikanischen Secret Service spricht mit den Teilnehmern über die Kooperation zwischen den amerikanischen Geheimdiensten und Unternehmen. Darüber hinaus berichten Wissenschaftler, Behördenleiter, CISOs und CIOs aus Deutschland und anderen Ländern über ihre Erfahrungen mit Cybercrime und über Abwehrmaßnahmen.

„Wir haben es geschafft, hier eine sehr hochkarätig besetzte, dabei aber sehr praxisrelevante Gruppe zusammenzubringen, die viel zum Thema Cybercrime und Cybercrime-Prevention zu sagen hat“, erklärt VOICE-Geschäftsführer Wolfgang Storck.

Mehr Informationen finden Sie hier: VOICE-Mitglieder können sich unter diesem Link auch für die Veranstaltung anmelden. Außerdem nimmt Iris Vogtmann Anmeldungen für die Konferenz entgegen:

E-Mail: iris.vogtmann@voice-ev.org oder Tel: +49 30 2084 964 74.

Agenda:

Agenda Digicrime

 

VOICE THEMENFORUM am 18.06. in Hamburg: Wie sich Innovationsprozesse beschleunigen lassen

Auch wenn genügend Ideen vorhanden sind, ist es keineswegs trivial, Prozesse und Produktionen zu digitalisieren und bedarf intensiver Vorbereitungen. Oft fehlen Unternehmen die passenden Methoden. In anderen Fällen reicht die vorhandene Infrastruktur nicht aus. Ideen sind vorhanden, aber wenn es um die Details geht, lässt sich vieles zunächst nicht umsetzen. Zum Beispiel scheitert es an der fehlenden oder zu langsamen Kommunikationsinfrastruktur wie Glasfaser- oder 5G-Anbindung. Andere Hürden sind fehlende Schnittstellen, ungenau zugeschnittene Prozesse oder fehlende Standards im Datenaustausch.

Wie schafft es ein Unternehmen trotz diverser Hürden den Anschluss an die Digitalisierung nicht zu verlieren? Die Hamburg Port Authority (Hamburger Hafen-HPA) berichtet  beim VOICE THEMENFORUM am 18.06.2019 von dem Weg, den sie bisher in Richtung digitaler Transformation zurückgelegt hat.

Im VOICE THEMENFORUM berichten HPA CIO Lars Wentorp  und sein Management über ihre Erfahrungen und ihre mit der Transformation verbundenen Projekte wie  „5G-MoNArch“ (5G-Testfeld). Ziel der HPA ist es, neue Wertschöpfungsketten im Umfeld der Logistik aufzubauen, Standards beim Datenaustausch und Datentransfer zu erzeugen sowie einheitliche internationale Standards beim Datentransfer zu schaffen. Zugleich muss die Belegschaft von diesem digitalen Transformationsprozess überzeugt sein oder werden.

Jan Lengfeld von Accenture unterstützt die HPA-Erfahrungsberichte in dem er zeigt, wie man agile Arbeitsweisen für alle Mitarbeiter in ein Unternehmen trägt und die Innovation Journey zu einem Erlebnis macht. Lengfeld beschreibt die wesentlichen Erfolgsfaktoren und wie man sie positiv beeinflusst.

Das 8. VOICE THEMENFORUM widmet sich am 18. Juni 2019 diesem spannenden Thema und vertieft die Ergebnisse des VOICE ENTSCHEIDERFORUM 2018. Die Veranstaltung ist eine Mischung aus anregender Präsentation eines IT-Anbieters, interaktivem Workshop und Networking-Event. Gastgeberin des 8. VOICE THEMENFORUM ist die Hamburg Port Authority. Sie lädt ein ins Neue Wandrahm, das mitten in der Hamburger Speicherstadt liegt.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden. Oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: entscheiderforum@voice-ev.org

Foto: pixabay

VOICE ENTSCHEIDERFORUM vom 18. bis 20. September 2019: Wie die IT dem Digitalisierungsdruck standhalten kann

Digitalisierung und digitale Transformation sind kein kurzfristiger Trend. Schon heute ist klar, dass sich Wirtschaft, öffentliche Hand sowie die gesamte Gesellschaft mit fortschreitender Digitalisierung stark verändern werden. Allerdings ist alles andere als ausgemacht, wie die Veränderungen im Einzelnen aussehen und vor allem wie sie sich auswirken werden. Das 4. VOICE-ENTSCHEIDERFORUM vom 18. bis 20. September in Berlin will ausloten, wie sich die IT aufstellen muss, um dem Digitalisierungsdruck standzuhalten.

Dazu gehört – wie es schon Tradition beim VOICE-ENTSCHEIDERFORUM ist – alle Stakeholder an einen Tisch zu bringen. Die IT agiert schließlich nicht im luftleeren Raum, sie arbeitet eng mit der Business-Seite der Unternehmen zusammen, wird beeinflusst von der Politik und muss Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Bürgerinnen und Bürger mitnehmen, um Verständnis und Akzeptanz für eine zunehmend digital definierte Welt zu erzeugen. Deshalb kommen beim VOICE-ENTSCHEIDERFORUM Digitalentscheider aus Anwenderunternehmen, von IT-Anbietern, Start-ups, Politik und Wissenschaft zusammen, um die aktuellen Digitalisierungsthemen und ihre Auswirkungen auf die IT zu diskutieren. Treffen Sie Sprecher aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, die etwas zu sagen haben. Zwei Tage lang können Sie sich zu politischen Themen ebenso austauschen wie zum Stand der Wissenschaft oder konkreten Herausforderungen, denen sich CIOs heute stellen.

Die Interaktion zwischen den Gruppen organisiert das VOICE ENTSCHEIDERFORUM in acht verschiedenen Workshops, in denen die Teilnehmer sich intensiv austauschen und konkrete Ergebnisse erarbeiten. Diese werden dokumentiert und zu konkreten Resultaten zusammengefasst, die auch für den Unternehmensalltag wertvolle Impulse geben. Die Workshops verhandeln folgende Themen:

       Ohne Cyber Security keine Digitalisierung

Die These „Ohne Cyber-Sicherheit gelingt keine nachhaltige Digitalisierung“ ist so aktuell wie noch nie! Daher müssen wir gemeinsam mehr wirkungsvolle Cyber-Sicherheitslösungen motivieren und nutzen sowie Security-by-Design, Privacy-by-Design und nachvollziehbare Qualitätssicherung effektiv in unsere Digitalisierungsbemühungen integrieren. Wie wir das gemeinsam tun können und müssen, wollen wir im Workshop zusammen diskutieren und erarbeiten. Moderatoren sind: Dr. Rolf Reinema Vice President IT Workplace, Infrastructure & Operations ZF Friedrichshafen AG Prof. Pohlmann Geschäftsführender Direktor Institut für Internet-Sicherheit (ifis).

       Plattform Ökonomie

Sieben der insgesamt zehn wertvollsten Unternehmen der Welt verfügen aktuell über ein Plattform-Geschäftsmodell. Viele Unternehmen fragen sich, wie das eigene Geschäftsmodell auf ein exponentielles Geschäftsmodell der Plattformen umgestellt werden kann. Dieser Workshop beschäftigt sich mit der Frage, wodurch sich eine erfolgreiche Plattformstrategie auszeichnet, welche Chancen und Risiken die Gründung oder Mitgliedschaft in einer Plattform eröffnet und mit welchen Implikationen auf das bestehende Kerngeschäft zu rechnen ist. Moderator ist: Daniel Gerster, Universität St. Gallen.

       Der CIO als Innovator

Die Digitalisierung schreitet mit riesigen Schritten voran, dennoch stehen viele Unternehmen in diesem umwälzenden Prozess noch immer am Anfang. Nicht selten fehlt es sowohl bei den Mitarbeitern als auch im Management noch immer an einer klaren Strategie. Daraus ergeben sich ganz naheliegende Fragen: Muss der CIO angesichts der Digitalisierung den Lead im digitalen Change-Prozess übernehmen? Wie kann oder muss seine Rolle im Unternehmen in diesem Zusammenhang ausgestaltet sein? Wie kann ein umfassender Change-Prozess aus der IT heraus vorangetrieben werden? Was bedeutet die Digitalisierung für das Unternehmen und seine Mitarbeiter? Moderatoren sind: Helge-Karsten Lauterbach CIO, Bilfinger Global IT GmbH und Christoph Hecker, Senior Manager, Kobaltblau Management Consultants GmbH.

       Change Management im Mittelstand

Die Digitalisierung erfasst alle Bereiche der Unternehmen. Sie betrifft Märkte, Geschäfts- und Vertriebsmodelle, Prozesse, Produkte, Arbeitsmethodik und Führung, Kunden- und Lieferantenbeziehungen, Sicherheit, IT und vieles mehr. Und alles will am besten gleichzeitig angegangen werden. Wie gehen CEOs mit dieser Herausforderung um? Wie setzen sie Prioritäten? Welche Ansätze für eine Strukturierung des technischen und kulturellen Wandels haben sich bewährt? Welche nicht?  Was heißt das für die C-Level-Struktur, den CIO, die Mitarbeiter (der IT)? Moderiert wird der Workshop von Dr. Matthias Behrens, Interim Manager  und Andreas Wartenberg, Mitglied der Geschäftsführung Hager Unternehmensberatung.

       Software Defined Infrastructure

Software Defined Infrastructure besteht aus vollständig virtualisierten Rechen-, Netzwerk- und Speicherressourcen, die logisch in Pools kombiniert und wie eine Software verwaltet werden können. Dies ermöglicht eine richtlinienbasierte Bereitstellung von Infrastrukturen und IT-Automatisierung zudem eine recht genaue Analyse und Steuerung von Prozessen und Kosten. Wie eine solche Struktur aussehen kann, welche Möglichkeiten sie bietet und ob sie für Ihr Unternehmen geeignet ist, erfahren Sie in diesem Workshop. Moderatoren sind: Frank Benke, Head of IT, Hahn Group GmbH und Dietmar Hensch, Geschäftsführer, Kramer & Crew GmbH.

       KI/AI – Die neue Technik integrieren

Künstliche Intelligenz ist das Next Big Thing für Wirtschaft und Gesellschaft, irgendwie ist das allen klar. Wer sich aber mit der Einführung der neuen Technologie im Unternehmen befasst, steht vor vielen Herausforderungen: Der Workshop befasst sich mit der Frage wie eine Technologie integriert werden kann, die auf vielen Gebieten noch in den Kinderschuhen steckt? Moderator ist: Fabian Schladitz, Head of COE Artifical Intelligence, Capgemini.

       Digital Europe

Digitalpolitik ist längst eine europäische Angelegenheit geworden. Obwohl die Entscheidungen in Brüssel Unternehmen und auch Privatpersonen in Deutschland ganz direkt betreffen, ist vielfach der politische Kurs in Europa nur bedingt bekannt. Sie möchten ein Gefühl dafür entwickeln, welchen Kurs Brüssel in Bezug auf die Digitalpolitik einschlägt.  Sie sind der Auffassung, dass sich in der Digitalpolitik dringend etwas bewegen muss und möchten sich zusammen mit VOICE in Europa einbringen? Dann ist dieser Workshop der richtige für Sie. Moderatoren sind: Steve Purser, Head of Core Operations Department, ENISA und Thomas Niessen, Geschäftsführer Trusted Cloud e.V.

       High Potentials only – New Work

Dies ist der Workshop für High Potentials, also für junge IT-Fachleute, die ihren Weg ins IT-Management eingeschlagen haben. Thema in diesem Jahr: „New Work – die Lösung für welches Problem?“ In diesem Workshop geht es sowohl um die technischen, rechtlichen, organisatorischen und die mentalen Voraussetzungen für New Work und Digital Workplace.  Außerdem diskutiert der Workshop die Frage, für wen New Work geeignet ist und wie man diese Art zu arbeiten, in einem Unternehmen etabliert: Die Moderatoren sind Patrick Quellmalz, ZF Friedrichshafen AG und Thomas Luister, Siemens AG.

Neben diesen Workshops, die einen der Eckpfeiler des VOICE ENTSCHEIDERFORUM bilden, bieten die Veranstalter Inputs in Form von politischen und technisch orientierten Keynotes, sowie Podiumsdiskussionen zu den Themen Cybercrime und Digitalpolitik in Deutschland und Europa. 

Last but not Least lädt VOICE junge IT-Manager und Projektleiter ein für den High-Potential Award spannende Digitalisierungsprojekte bis zum 30.08. 2019 einzureichen (siehe Kasten).Vom 20. bis 22. November 2019 finden in Berlin anlässlich der Preisverleihung zum CIO des Jahres die 2. VOICE Mitgliederversammlung dieses Jahres sowie die von VOICE und IDG gemeinsam ausgerichtet CIO-Zukunftswerkstatt statt. Auf diese Weise ensteht ein neues Groß-Event, das sehr attraktive Inhalte für Digital und IT-Entscheider bietet. Als Partner des CIO des Jahres freut sich Ihr Bundeverband über möglichst viele Bewerber zum CIO des Jahres aus dem Kreis der VOICE-Mitglieder. Bewerbungen können noch bis zum 26. Juni 2019 eingereicht werden.

 

Der VOICE High Potential Award

Der VOICE High Potential Award ist ein Ideenwettbewerb für die Führungskräfte von morgen in Unternehmen und Start-Ups rund um innovative IT-bezogene Projekte. Dies können vermarktbare Konzepte, Produkte oder Dienstleistungen sein oder auch interne Prozessverbesserungen innerhalb eins Unternehmens: benutzerfreundliche Security-Konzepte, spannende Plattformlösungen, schlanke Prozesse über KI oder, oder, oder…

Stellen Sie Ihre Projektidee auf maximal 10-15 Seiten vor. Darin sollten enthalten sein:

• eine verständliche Darstellung des geplanten Projektes,

• eine Darstellung des Teams (Fähigkeiten und Zusammenstellung),• eine grobe Zeitplanung und das Grundgerüst einer Finanzplanung

• (Preismodell, Umsatz, Kosten, Finanzierung),

• (soweit möglich) eine erste Einschätzung des Zielmarkts und der Wettbewerber, erste Ansätze für Marketing und Vertrieb bzw. bei internen Projekten eine entsprechende Stakeholder-Analyse.

Da das Siegerprojekt im Rahmen des VOICE ENTSCHEIDERFORUM vorgestellt wird, reichen Sie bitte eine PowerPoint-Präsentation zu einem ca. 10-15 minütigen Pitch mit ein. Die Beiträge werden nach folgenden Kriterien bewertet: 

• Kunden- bzw. Unternehmensnutzen,

• Alleinstellung und/oder Marktpotenzial,

• Verständlichkeit und Umsetzbarkeit des Projektplans,

• Erfahrung und Qualifikation des Teilnehmers, der Teilnehmer

 

CIO des Jahres und CIO Zukunftswerkstatt – neues Groß-Event von VOICE und IDG

Vom 20. bis 22. November 2019 finden in Berlin anlässlich der Preisverleihung zum CIO des Jahres die 2. VOICE Mitgliederversammlung dieses Jahres sowie die von VOICE und IDG gemeinsam ausgerichtete CIO-Zukunftswerkstatt statt. Auf diese Weise ensteht ein neues Groß-Event, das sehr attraktive Inhalte für Digital und IT-Entscheider bietet. Als Partner des CIO des Jahres freut sich Ihr Bundesverband über möglichst viele Bewerber zum CIO des Jahres aus dem Kreis der VOICE-Mitglieder. Bewerbungen können noch bis zum 26. Juni 2019 eingereicht werden. 

Die Mitgliederversammlung, zu der wie immer ausschließlich VOICE-Mitglieder eingeladen sind, beginnt am 20.11.2019 um 12:30 Uhr. Über die Tagesordnungspunkte werden wir Sie über die VOICE Online Plattform auf dem Laufenden halten.

Am Tag darauf starten VOICE und IDG gemeinsam die 1. CIO-ZUKUNFTSWERKSTATT. Dieser exklusive Pre-Event zur Gala „CIO des Jahres 2019″ steht VOICE-Mitgliedern und Nichtmitgliedern offen. Die ZUKUNFTSWERKSTATT wird ab dem Jahr 2020 das bisher von VOICE veranstaltete Event VOICE Jahrestagung ersetzen. So finden ab kommendem Jahr sowohl VOICE Mitgliederversammlung als auch Jahrestagung unter neuem Namen im November statt und nicht mehr wie bisher im Mai.

Die CIO ZUKUNFTSWERKSTATT adressiert die Interessensfelder des modernen CIO und zeigt, wie neue Technologien z.B. Machine Learning und Künstliche Intelligenz für den Geschäftserfolg nutzbar gemacht und Sicherheit, Compliance sowie Interoperabilität sichergestellt werden können. Eine detaillierte Agenda präsentieren wir Ihnen in Kürze.

„Mit der CIO-ZUKUNFTSWERKSTATT und der Gala zum CIO des Jahres bringen wir noch mehr Digitalentscheider zusammen, als wir das mit den einzelnen Events geschafft haben“, bewertet Wolfgang Storck, Geschäftsführer von VOICE die langfristig angelegte Kooperation zwischen IDG und VOICE. „Die IT- und Digitalisierungsverantwortlichen profitieren von einem neuen Groß-Event, das ihnen alle Vorteile in einem Format bietet: Know-how, Networking, Sichtbarkeit und Emotion. Diese sehr kraftvolle Mischung wird die positive Awareness für IT und Digitalisierung in der Öffentlichkeit noch einmal deutlich steigern.“

Der „CIO des Jahres“ ist die höchste Auszeichnung, die IT-Chefs im deutschsprachigen Raum erreichen können. Seit 2003 verleihen COMPUTERWOCHE und CIO-Magazin aus dem Hause IDG den bekannten Preis, der die Leistung von IT-Führungskräften und den Wertbeitrag der IT zum Unternehmenserfolg honoriert. VOICE ist 2019 zum ersten Mal als Veranstaltungspartner dabei.

Der „CIO des Jahres“ kürt die Helden der IT – als Vorbild und als Ansporn für den Nachwuchs. Chief Information Officers (CIOs), die nicht nur ihre Kern-IT im Griff haben, sondern auch zum Unternehmenserfolg beitragen und Innovation sowie Digitalisierung groß schreiben, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben.

Die beiden kurzen Videoclips vermitteln Ihnen einen Eindruck von der Gala und von den Preisträgern.

VOICE wählt neues Präsidium mit Dr. Hans-Joachim Popp an der Spitze

VOICE – Bundesverband
der IT-Anwender hat auf seiner Mitgliederversammlung am 8. Mai.2019 turnusgemäß
sein zehnköpfiges Präsidium gewählt.  Dr.
Hans-Joachim Popp ist neuer Vorsitzender des Präsidiums.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir so hervorragende Leute für das Präsidium gewinnen konnten. Das versetzt uns in die Lage, unser großes Themenportfolio mit hoher Kompetenz zu bearbeiten, Diskussionen zu befeuern und, wenn nötig, Forderungen zu formulieren“, resümiert Dr. Popp die Wahl zum VOICE-Präsidium, dem vier neue Mitglieder angehören.

Das neue VOICE-Präsidium bilden folgende
Persönlichkeiten:  Dr. Pamela
Herget-Wehlitz (CIO MTU Aero Engines, Dr. Helmuth Ludwig (CIO Siemens), Dr.
Michael Müller-Wünsch (CIO Otto) , Dr. Hans-Joachim Popp (BW-Consulting),
Joachim J. Reichel (CIO BSH), Thomas Rössler (CIO Stadtwerke Gießen); Dr. Ralf
Schneider (Group CIO Allianz) Dr. Roland Schütz (CIO Lufthansa), Dr. Bettina
Uhlich (CIO Evonik), Karsten Vor (Loh Gruppe). Zudem unterstützt eine Reihe
hochkarätiger Vertreter der IT- und Digital-Community das gewählte,
stimmberechtigte Präsidium als kooptierte Präsidiumsmitglieder.

Das neue Präsidium (v.l.n.r): Karsten Vor, Dr. Ralf Schneider, Joachim. J. Reichel, Dr. Hans-Joachim-Popp, Dr. Pamela Herget-Wehlitz, Dr. Bettina Uhlich, Thomas Rössler. Nicht auf dem Gruppenbild sind Dr. Michael Wünsch und Dr. Helmuth Ludwig.

„Ich werde beide zentralen Anliegen unseres Bundesverbandes weiter
intensiv verfolgen: Wissens- und Austauschplattform für Digitalentscheider zu
sein und gleichzeitig die Interessen der IT anwendenden Unternehmen gegenüber Politik
und Anbieterschaft vertreten,“ erklärte Dr. Popp anlässlich seiner Wahl.

Dr. Hans-Joachim Popp, neuer Vorsitzender des VOICE-Präsidiums

„Gerade in Zeiten schnellen technologischen und gesellschaftlichen Wandels ist VOICE an vielen Stellen gefordert. Wir wollen mit unserer Wissensplattform, der VOICE Akademie, großen Veranstaltungen, Special Interest Groups, Roundtables und Regionaltreffen einerseits die Möglichkeiten weiter ausbauen, miteinander und voneinander zu lernen. Andererseits wollen wir im ständigen Dialog mit unseren Mitgliedern die Anliegen der Anwenderunternehmen in die politische Arbeit einbringen und unsere Anforderungen gegenüber Herstellern konstruktiv formulieren. Wir müssen unsere Unternehmen in die Lage versetzen, intensiver von der fortschreitenden Digitalisierung zu profitieren. Dazu gehört zum Beispiel, dass wir von den Herstellern faire Lizenz- und Nutzungsbedingungen einfordern.“

Der langjährige Vorsitzender des Präsidiums, Dr. Thomas Endres, hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Nach 8 Jahren hervorragender Auf- und Ausbauarbeit für den Bundesverband möchte er in Zukunft nicht mehr in vorderster Reihe von VOICE stehen und sich stärker auf Euro Digital und seine unternehmerische Tätigkeit konzentrieren. An dieser Stelle möchte sich VOICE ganz herzlich für sein riesiges Engagement, seine hervorragenden Ideen und seinen Mut bedanken, mit dem er die Interessen der CIOs und Digital-Entscheider vertreten hat. Dr. Endres bleibt VOICE eng verbunden.

KI Networking und VOICE Mitgliederversammlung verbinden


Am 7. und 8. Mai veranstaltet VOICE das KI Networking und die VOICE Mitgliederversammlung. Das KI Networking mit hervorragenden Sprechern und neuen interaktiven Formaten steht allen Interessierten offen. Die VOICE Mitgliederversammlung ist natürlich den Mitgliedern vorbehalten, die mit dieser Doppelveranstaltung Know-how und Best-Practice Austausch zum Thema KI und die Mitarbeit in Ihrem Bundesverband zeitlich gut kombinieren können.

Künstliche Intelligenz, Machine Learning oder Deep Learning sind die Stichworte der Stunde. Einige sehen in diesen selbstlernenden Algorithmen das IT-Wundermittel schlechthin, andere befürchten extreme Jobverluste und unterschwellig ängstigen sich auch wohl einige vor der Wiederauferstehung des Terminators. Kurz, KI ist das Hype-Thema der Stunde, gerade passend, könnten Zyniker jetzt sagen, da doch die Digitalisierungseuphorie abzuklingen droht. Dabei befindet sich KI auf dem Höhepunkt des berühmten Gartner Hype Cycle, dem „peak of inflated expectations“.

Genau dort will sie das VOICE KI Networking herunterholen – weg von der großen Bühne – hin zu den konkreten Anforderungen der Anwender. Deshalb haben wir am 7. Mai 2019, am Vortrag der VOICE Mitgliederversammlung zusammen mit dem Bundesverband KI eine bewusst interaktive Veranstaltung angesetzt, die keine neuen Erwartungen wecken soll, sondern auf der Anwender miteinander diskutieren, was denn wirklich funktionieren kann und was realistischerweise gebraucht wird. Dazu bietet KI Networking eine Mischung hochkarätig besetzte Keynotes, Coffee Talks zu verschiedenen KI-Aspekten, einen KI Pitch und eine Podiumsdiskussion an.  

So freuen wir uns riesig, dass wir mit Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wahlster, einen der führenden, deutschen Köpfe im Bereich KI, bei unserem KI Networking am 07.05.2019 in Berlin begrüßen dürfen. Sein Vortrag behandelt die “KI als Speerspitze der zweiten Digitalisierungswelle” Ebenfalls dabei sind Dr. Stefan Ebener, Google Inc.; Hanna Hennig, CIO, OSRAM AG; Toan Nguyen, e-shelter; Joerg Bienert, Präsident Bundesverband KI e.V.; Jens Hütter, Data Analyst, Ströer SE & Co. KGaA; Dr. Aljoscha Burchardt und Dr. Sven Schmeier, DFKI GmbH; Arvin Arora, CEO, AIM GmbH; Marc Bouvier, DB Systel; Prof. Dr. Stefan Pickl, Bundeswehr Universität München; Dr. Alexander Tettenborn, BMWI und natürlich Sie, unsere Mitglieder vom VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V.. Das genaue Programm entnehmen Sie bitte unserer Website. Am Abend laden wir Sie herzlich zum Networking an den Strand in BeachMitte ein.

Am Tag nach dem KI Networking, am 08.05.2019 laden wir unsere Mitglieder herzlich ein, unserer VOICE Mitgliederversammlung teilzunehmen. Sie findet ebenfalls im Steigenberger Hotel am Kanzleramt statt und dauert von 09:00 bis 17:00 Uhr. Die Themen der Mitgliederversammlung sind:

  • Rechenschaftsberichte – Präsidium, Geschäftsführung Kassenprüfer legen Berichte vor
  • Präsidiumswahlen – es stellen sich viele neue Persönlichkeiten zur Wahl
  • Impulse aus den Special Interest Groups – Ergebnisse und Erkenntnisse aus den SIGs
  • Zukunftswerkstatt – Was Anwender umtreibt und was VOICE beschäftigen soll
  • Beratung und Competence Center – ein neuer Service für kurze Informationswege

Der Vormittag der VOICE Mitgliederversammlung ist den wichtigen, aber formalen Rechenschaftsberichten und Wahlen gewidmet. Geschäftsführung, Präsidium und Kassenprüfer legen ihre Berichte vor. Der Haushaltsplan 2019 wird vorgelegt und es wird ein neues Präsidium gewählt. Die einzelnen Tagesordnungspunkte entnehmen Sie bitte der Ihnen zugesendeten Einladung oder der VOICE Online Plattform.

Der Nachmittag wird von den Berichten aus den Special Interest Groups, der Zukunftswerkstatt und der Vorstellung des neuen zentralen VOICE Service, dem Beratungs- und Competence Center (BCC), geprägt sein.

Seien Sie dabei, wenn über die Zukunft Ihres Bundesverbandes entschieden wird. Die Einladung und genaue Tagesordnung finden Sie hier:

VOICE-Mitgliederversammlung: Präsidiumswahlen und weitere Weichenstellungen für die VOICE-Zukunft

Wir laden unsere Mitglieder herzlich ein zur Mitgliederversammlung am 8.05.2019 von 09:00 bis 17:00 ins Steigenberger Hotel am Kanzleramt, Berlin.

  • Rechenschaftsberichte – Präsidium, Geschäftsführung Kassenprüfer legen Berichte vor
  • Präsidiumswahlen – es stellen sich viele neue Persönlichkeiten zur Wahl
  • Impulse aus den Special Interest Groups – Ergebnisse und Erkenntnisse aus den SIGs
  • Zukunftswerkstatt – Was Anwender umtreibt und was VOICE beschäftigen soll
  • Beratung und Competence Center – ein neuer Service für kurze Informationswege
  • KI Networking – ein neues Event-Format am Tag vor der Mitgliederversammlung

Der Vormittag der VOICE Mitgliederversammlung ist den wichtigen, aber formalen Rechenschaftsberichten und Wahlen gewidmet. Geschäftsführung, Präsidium und Kassenprüfer legen ihre Berichte vor. Der Haushaltsplan 2019 wird vorgelegt und es wird ein neues Präsidium gewählt. Die einzelnen Tagesordnungspunkte entnehmen Sie bitte der Ihnen zugesendeten Einladung oder der VOICE Online Plattform unter: https://voice.coyocloud.com/workspaces/voice-mitgliederversammlung-am-08-05-2019/apps/file-library/dokumente

Der Nachmittag wird von den Berichten aus den Special Interest Groups, der Zukunftswerkstatt und der Vorstellung des neuen zentralen VOICE Service, dem Beratungs- und Competence Center (BCC), geprägt sein.

Impulse aus den Special Interest Groups

Innerhalb von VOICE arbeiten zurzeit zwölf Special Interest Groups (SIGs) an verschiedensten Themen. Diese Gruppen leben vom Erfahrungsaustausch der Mitglieder, auf deren Initiative hin sie eingerichtet worden sind. Im vergangenen Jahr waren folgende SIGs aktiv:

  1. SIG Artifical Intelligence/Predictive
  2. SIG Cloud: Architektur, Management & Sicherheit
  3. SIG HR (Human Resources)
  4. SIG Innovations-Management
  5. SIG IT-Controlling
  6. SIG IT-Strategie
  7. SIG PPM (Projekt- und Portfolio-Management)
  8. SIG Risk, Security & Compliance
  9. SIG S4 HANA
  10. SIG SAM & Licensing Mittelstand
  11. SIG Software Asset Management & Licensing
  12. SIG Sourcing

In der Session „Impulse aus den SIGs“ möchten wir Ihnen einen Überblick über die Ergebnisse geben, die von den SIGs in den vergangenen 12 Monaten erarbeitet worden sind. Nach dem Überblick, der von Patrick Quellmalz moderiert wird, geben die Leiter der SIGs und die Verantwortlichen VOICE Teammitglieder Stefan Schumacher, Sebastian Kliem und Dr. Hermann Kruse detailliertere Einblicke in Ergebnisse und Arbeitsweisen der verschiedenen SIGs. Nutzen Sie die Chance in drei dezentralen, parallel stattfindenden Sessions Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und die Ergebnisse zu diskutieren.

Zukunftswerkstatt – Wo wollen wir aktiv werden

Im Anschluss an die SIGs beginnt die Arbeit in der Zukunftswerkstatt. Hier möchten wir Sie herzlich einladen, mit uns die Themen zu diskutieren, die Sie heute beschäftigen und die Sie auch innerhalb von VOICE in Form von SIGs oder anderen Formaten bearbeitet sehen möchten. Hier soll es auch darum gehen, welche Initiativen VOICE mit Ihnen auf die politische Bühne bringen soll – analog zu den Positionspapieren/Forderungskatalogen, die wir zum Thema Sicherheit, Digitalpolitik und zuletzt Arbeitnehmerüberlassung formuliert haben.

BCC – Info und Beratung auf kurzen Wegen

Last but not least möchten wir Ihnen mit dem Beratungs- und Competence Center einen, neuen zentralen VOICE-Service vorstellen. Für das BCC bieten wir zwölf Experten auf, die den Mitgliedern in verschiedenen IT- und Rechtsbereichen zur Seite stehen. Der First-Level-Support durch diese Experten ist für VOICE-Mitglieder kostenlos. Mit den neuen Services verfolgt VOICE vor allem zwei Ziele: Wir möchten Ihnen die VOICE-Ergebnisse noch leichter und schneller zugänglich machen und wir möchten Ihnen vor allem in den Bereichen Benchmarking, Cybersecurity, Lizenzmanagement, HR und Datenschutz zusätzliche vertrauenswürdige Expertise an die Hand geben, auf die Sie schnell und unkompliziert zugreifen können.

KI Networking – Künstliche Intelligenz in Unternehmen

Am Vortag der VOICE-Mitgliederversammlung findet erstmals das KI Networking statt. Dieses Event, der das Hype-Thema KI herunterholt von der Bühne und den Fokus legt auf den pragmatischen Austausch zum Thema „Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ veranstalten wir in Kooperation mit dem Bundesverband KI. Als Speaker werden unter anderem folgende Persönlichkeiten auftreten: Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wahlster, Dr. Aljoscha Burchardt und Dr. Sven Schmeier, alle drei vom Deutschen Institut für Künstliche Intelligenz (DFKI), Dr. Stefan Ebener, Google; Toan Nguyen, e-shelter; Hanna Hennig, OSRAM AG; Marc Bouvier, DB Systel; Arvin Arora, AIM; Dr. Alexander Lorz, aiso-lab GmbH; Jörg Bienert, Bundesverband KI e.V. und last but not least Dr. Thomas Endres von VOICE. Der Event KI Networking ist offen für alle Anwenderunternehmen und Start-ups, gleichgültig, ob Sie VOICE-Mitglied sind oder nicht. Weitere Informationen zum KI Networking finden Sie hier: https://voice-ev.org/%EF%BB%BFvoice-laedt-ein-zu-ki-networking-und-mitgliederversammlung-am-07-und-08-mai-2019/

VOICE mischt mit auf der hub.Berlin


Ihr Bundesverband wird auf der vom bitkom ausgerichteten Digitalkonferenz hub.Berlin vom 10. bis 11. April mit mehreren Sprechern vertreten sein und für drei Stunden die Innovationsbühne bespielen. Mit dabei sein werden: Ullrich Bäumer (Osborne Clarke, Dr. Michael Müller-Wünsch (Otto), Dr. Johannes Popp (bw Consulting), Patrick Quellmalz (ZF Friedrichshafen) und höchstwahrscheinlich auch Dr. Thomas Endres (Vorsitzender des VOICE-Präsidiums). Sie werden auf der hub.Berlin die Anwenderfahne hochhalten, VOICE präsentieren, innovative Anwendungen vorstellen, über Schwachstellen und Herausforderungen in internationalen IT-Verträgen sprechen sowie über Regulierungen in der IT-Infrastruktur diskutieren. VOICE-Mitglieder sind herzlich eingeladen und erhalten Freikarten. Den Freischaltcode erhalten Sie auf der nur Mitgliedern zugänglichen VOICE Onlineplattform.

Wie verändert Künstliche Intelligenz bereits heute Unternehmen und Gesellschaft, was bedeutet sie für unser Gesundheits- und Bildungswesen? Welche Auswirkungen haben digitale Technologien wie autonomes Fahren auf unsere Mobilität, unsere Städte und den Klimaschutz? Ist Virtual Reality der Game Changer im Mediensektor und vielleicht auch im Tourismus? Welche neuen Geschäftsmodelle lassen sich dank der Blockchain-Technologie entwickeln, was bedeuten sie zum Beispiel für Verwaltungen, Kanzleien und Notariate, für Banken und Versicherungen? Und wie lässt sich 5G in Industrie, Energieversorgung und dem Internet der Dinge einsetzen? Antworten auf diese Fragen liefert die hub.berlin am 10. und 11. April in Berlin. Das bislang eintägige Business-Festival findet in diesem Jahr erstmals zweitägig statt und unter einem Dach mit dem Big-Data.AI Summit, Europas größter Konferenz zu Künstlicher Intelligenz und der Daten-Ökonomie. Erwartet werden mehr als 350 Sprecher auf 11 Bühnen sowie 5.000 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

VOICE lädt ein zu KI Networking und Mitgliederversammlung am 07. und 08 Mai 2019

Prof. Dr. Wolfgang Wahlster


VOICE – Bundesverband der IT-Anwender lädt vom 07. bis 08. Mai 2019 ein zum ersten KI Networking und zur anschließenden VOICE-Mitgliederversammlung. Beim KI Networking bringen wir das Hype-Thema herunter von der Bühne und legen den Fokus auf den pragmatischen Austausch zum Thema Künstliche Intelligenz in Unternehmen. Dabei unterstützt uns der KI-Bundesverband mit seiner Expertise aus 120 innovativen Unternehmen, die sich Entwicklung und Anwendung von KI auf die Fahnen geschrieben haben. Auch die anschließende VOICE-Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder zugänglich) verspricht spannend zu werden – unter anderem steht die Wahl des VOICE-Präsidiums auf der Tagesordnung.

  • KI Networking bietet frisches Anwenderwissen aus erster Hand
  • Start-up-Gründer und Anwender diskutieren ihre KI-Erfahrungen
  • Mitgliederversammlung wählt ein neues Präsidium und bestimmt VOICE-Agenda

Bei allem Hype zum Thema KI und den vielen offenen, zum Teil grundsätzlichen Fragen in Bezug auf Technologie, Business-Modelle, Organisation und Bildung dürfen wir nicht vergessen, dass KI auch eine ganz pragmatische Anwendungsseite hat. Spätestens hier wird die grundlegende VOICE-Fragestellung wieder relevant: KI applied – Wie können Anwenderunternehmen die Technologie einsetzen, um ihren Erfolg zu steigern?

Schwerpunkt liegt auf Austausch

Mit dem KI Networking will VOICE Antworten auf diese und weitere Fragen liefern, in dem wir eine sehr interaktive Austauschplattform anbieten, auf der sich KI-Experten, Vordenker und Nutzer treffen und intensiv austauschen. Deshalb legt KI Networking seinen Schwerpunkt auf die interaktiven Formate. Wir bieten sieben interaktive Coffee Talks zu folgenden Themen an:

  • OSRAMs Weg in Richtung KI
  • Fördergelder für KI in Anwenderunternehmen – Anforderungen und Hürden
  • Robotic Process Automation bei der DB Systel
  • Chatbots – Was sie können, wie man sie einsetzt
  • KI in Lager und Logistik
  • Digital Twins
  • KI in die Cloud oder besser nicht?

Die locker gestalteten Coffee Talks werden entweder von Anwendern oder von Start-up-Gründern moderiert, die einerseits sehr tiefes Wissen in ihrem jeweiligen Fachgebiet haben und andererseits in der Lage sind, es Nichtexperten zu vermitteln. Sie stellen Projekte oder Herangehensweisen vor, stellen sich den Fragen der Teilnehmer und tauschen Lösungsideen aus. Ebenfalls interaktiv ist der KI-Pitch, in dem Anwenderunternehmen ihre KI-Erfahrungen aus erster Hand erläutern. Die vier Keynotes des KI Networking drehen um sich die Zugänglichkeit zu KI-Services, Fördermöglichkeiten für KI-Projekte und um die Zukunft der KI in Unternehmen. Abgerundet wird der Event KI Networking mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion, die thematisiert, wie Unternehmen am besten mit KI umgehen.

Als Speaker werden unter anderem folgende Persönlichkeiten auftreten: Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wahlster, Dr. Aljoscha Burchardt und Dr. Sven Schmeier, alle drei vom Deutschen Institut für Künstliche Intelligenz (DFKI), Dr. Stefan Ebener, Google; Toan Nguyen, e-shelter; Hanna Hennig, OSRAM AG; Marc Bouvier, DB Systel; Arvin Arora, AIM; Dr. Alexander Lorz, aiso-lab GmbH; Jörg Bienert, Bundesverband KI e.V. und last but not least Dr. Thomas Endres von VOICE.

Der Event KI Networking ist offen für alle Anwenderunternehmen und Start-Ups gleichgültig, ob Sie VOICE-Mitglied sind oder nicht.

VOICE Mitgliederversammlung am 08. Mai 2019

Ausschließlich den VOICE-Mitgliedern vorbehalten ist die VOICE-Mitgliederversammlung am 8. Mai 2018. Die genaue Agenda schicken wir den Mitgliedern in Kürze zu. Fest eingeplant ist allerdings schon jetzt die Wahl zum VOICE-Präsidium, die turnusgemäß alle zwei Jahre stattfindet.

Weitere Informationen zum KI Networking Event sowie zur Mitgliederversammlung  und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

Mitgliederversammlung & KI-Networking

Thorsten Schmiady arbeitet künftig als Chief Knowledge-Officer bei VOICE

Im Juni stößt Thorsten Schmiady als Chief Knowledge-Officer zum VOICE Team. In der neu geschaffenen Funktion wird er sich in erster Linie um die fachlichen und inhaltlichen Belange der VOICE-Mitglieder kümmern. Der studierte Wirtschaftsinformatiker übernimmt zusammen mit den Moderatoren und Gruppenleitern die Ausrichtung und Steuerung der Special Interest Groups (SIG) und wird sich außerdem um den Know-how- und Wissensaustausch in unserer Community kümmern. VOICE-Geschäftsführer Wolfgang Storck freut sich auf den Neuzugang. „Seit Ende des vergangenen Jahres befindet sich das VOICE-Team personell in einer Umbauphase. Ich bin sehr froh, dass wir mit Herrn Schmiady einen profunden Kenner der IT- und Digitalszene gewonnen haben. Seine solide Ausbildung als Wirtschaftsinformatiker und seine lange Berufserfahrung in der IT-Szene prädestinieren ihn für seine Aufgabe bei VOICE. Herr Schmiady wird auch den Auf- und Ausbau des im Mai startenden VOICE Beratungs- und Competence Center stark unterstützen. Das BCC wird den Nutzen, den VOICE-Mitglieder aus ihrer Verbandszugehörigkeit ziehen noch einmal deutlich erhöhen.“

Vor seinem Engagement bei VOICE war Schmiady für verschiedene Software-Anbieter und IT-Beratungshäuser in leitenden Positionen tätig. Zuletzt arbeitete er bei VMWare als Strategic Account Manager. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde alles tun, um VOICE für CIOs und Digitalverantwortliche inhaltlich noch attraktiver zu machen. Das bedeutet zum Beispiel auch, die von uns in den SIG-Workshops erarbeiteten Resultate in der Community sichtbarer und zugänglicher zu machen. Darüber hinaus werde ich gemeinsam mit einem tollen Team unsere Plattformen für den praktischen Wissensaustauch weiter ausbauen und eventuell erweitern. Dabei werden mir meine Erfahrungen als Lehrbeauftragter an der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft sicher helfen“, erklärt Schmiady.