EuGH-Urteil gegen Privacy Shield: VOICE fordert schnell neues Abkommen und mehr Digitale Souveränität

Die Entscheidung des EuGH, das Privacy Shield genannte Datenschutzabkommen mit den USA zu kippen, setzt die Anwenderunternehmen in Deutschland und Europa erheblich unter Druck. Sie dürfen keine personenbezogenen Daten mehr in die USA übermitteln, wenn die Übermittlung bisher auf Basis des Privacy Shields erfolgte. VOICE empfiehlt Anwendern dringend die Verträge mit Cloud-Providern zu überprüfen und […]

VOICE fordert Moratorium für Verfolgung von Verstößen gegen Datenübermittlungsgrundsätze in Drittstaaten

VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V. fordert von den Datenschützern einen lösungsorientieren Umgang mit der Situation nach dem Schrems-II-Urteil. Der Anwenderverband schlägt deshalb vor, sechs Monate lang keine Datenschutzverletzungen zu ahnden, die durch die Ungültigkeit von Privacy Shield zustande kommen. Ein solches Moratorium verschaffe Bundesregierung und EU Zeit, zu neuen Verhandlungslösungen zu kommen. Infolge des […]

Privacy Shield: Das Scheitern und wie geht es weiter?

Das Meinungsbild ist divers. Datenschutzbeauftragte wie Prof. Ulrich Kelber (Bund)  oder Marit Jansen (Schleswig-Holstein) raten Unternehmen zur Bestandsaufnahme und Kategorisierung ihrer Datentransfers in die USA und andere Drittländer als erste Maßnahmen nach Schrems II. Anwendervertreter und Rechtsanwälte (Dr. Hans-Joachim Popp, VOICE e.V.; Dr. Michael Littger, Sicher ins Netz e.V. und Dr. Cornelius Böllhoff, Rechtsanwälte Redeker […]