Dr. Alexander Tettenborn

Coffee Talk: "Fördergeld für KI-Projekte"

Leiter des Referats VIB4, Entwicklung digitaler Technologien, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Deutschland

3 Mrd. Euro Fördergelder stehen in Deutschland für Projekte rund um die Künstlichen Intelligenz zur Verfügung. Eine Summe, mit der sich viel bewerkstelligen läßt, wenn sie denn abgerufen wird. Doch die Beantragung von Fördergeldern in Deutschland gilt als kompliziert und undurchsichtig. Viele Unternehmen verzichten lieber auf die Unterstützung durch den Staat, als sich durch den “Dschungel” der Fördergelder zu kämpfen. Ist die Fördergeldbeantragung wirklich so kompliziert? Wer bekommt eigentlich Fördergelder und zu welchen Bedingungen? Wieso sind so viele Förderprogramme an die Forschung gekoppelt? Kann ein Unternehmen überhaupt direkt (ohne eine Universität) Gelder beantragen? Nach welchen Kriterien entscheidet die Politik über derartige Vergaben?

Dr. Alexander Tettenborn gibt einen  Einblick in den “Dschungel” der Fördergelder rund um KI-Projekte und stellt sich dabei auch Ihren ganz konkreten Fragen und Anregungen an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Nutzen Sie den “direkten Draht” in die Politik, es wird sicher eine anregende Runde.

Nach seinem Jurastudium in Mainz und in Charlottesville, Virginia (USA), arbeitete Alexander Tettenborn als Rechtsanwalt in einer Großkanzlei in Köln. 1990 trat er in den Bundesdienst ein und war zunächst im Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft, dann Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) tätig. 1998 wechselte er in das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zunächst als Referent später ab 2002 als Referatsleiter. Seine Arbeitsfelder umfassten die Abwicklung von Bildungs-Einrichtungen der ehem. DDR, den Bereich internationale Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Forschung (Mittel- und Osteuropa), IKT- und Medienrecht u. a. Digitale Signaturen, E-Commerce, Telekommunikationsgesetz und Rundfunkrecht. Er ist Mitherausgeber des Beck’schen IuKDG-Kommentars und Autor verschiedener Publikationen vor allem zum E-Commerce-Recht und zu Digitalen Signaturen. Darüber hinaus war er im Bereich IKT-Medienwirtschaft in der Verwaltung (Organisation und Controlling) sowie in der Außenwirtschaft (MENA-Region) tätig. Seit März 2012 ist Alexander Tettenborn Leiter des Referats „Entwicklung digitaler Technologien“ im BMWi und verantwortet dort u. a. FuE-Vorhaben im Bereich Internet der Dienste (Cloud, Big Data, Smart Service Welt), der Dinge (Autonomik und Industrie 4.0), der Energie (E-Energy, IT2Green) sowie den Bereich IKT-Start ups (Gründerwettbewerb).

Weitere Sprecher