VOICE ENTSCHEIDERFORUM

Auf dem VOICE ENTSCHEIDERFORUM treffen sich CIOs, IT-Entscheider und Digita­lisierungsverantwortliche der Anwenderunternehmen sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Start-up Szene. Gemeinsam diskutieren und bewerten sie aktuelle IT- und Digitalisierungstrends. Die Diskussionsergebnisse und Bewertungen werden zu konkreten Handlungsoptionen weiterentwickelt, an denen sich alle Beteiligten orientieren können. Die in die Handlungsoptionen eingeflossenen Resultate des VOICE ENTSCHEIDERFORUM bilden außerdem die Basis eines unterjähri­gen Arbeitsprozesses, der sich online und in zwei- bis dreimal jährlich statt findenden VOICE THEMENFOREN abspielt.

VOICE ENTSCHEIDERFORUM 2018

Sämtliche Stakeholder der Digital-Community entsandten Vertreter zum 3. VOICE ENTSCHEIDERFORUM, das in der vergangenen Woche in Berlin stattgefunden hat: Politik, Anbieter, Anwender, Start-ups, Wissenschaftler und zahlreiche Verbände besuchten die 2tägige Konferenz. In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und vor allem in Workshops vertraten sie ihre Positionen und tauschten ihre Erfahrungen aus.

Die von VOICE mit Unterstützung von heise Events ausgerichtete Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Future Intelligence – Was nach der Digitalisierung kommt“. In seiner Eröffnungsrede verdeutlichte der Vorsitzender des VOICE Präsidiums, Dr. Thomas Endres, wie dieser Leitsatz zu verstehen ist: „Es geht uns hier nicht darum, neue Trends auszurufen, sondern darum, die Digitalisierung mit intelligenten Konzepten und Lösungen im Alltag zu realisieren und zu implementieren – nicht nur in den Unternehmen. Es geht auch darum, wie die Menschen mit den neuen Möglichkeiten umgehen und wie sich Deutschland und Europa dazu positionieren. Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern Grundlage für Weiterentwicklungen, und über diese Weiterentwicklung gilt es zu sprechen.“

In dem so gesetzten Rahmen meldeten sich zum Beispiel Dr. Helmuth Ludwig, CIO von Siemens; Dr. Martin Hölz, CIO thyssenkrupp; Dr. Ralf Schneider, CIO Allianz SE, als Anwendervertreter und VOICE-Mitglieder zu Wort. Auf Seiten der Politik griffen Gerd Billen, Staatsekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz; Anke Domscheit-Berg (MdB) oder Dr. Andreas Goerdeler, Ministerialdirigent im BMWi das Thema auf. Natürlich entwickelte auch die Verbandsseite ihre Vorstellungen von den Weiterentwicklungen in der Digitalisierung. Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI, zum Beispiel sieht in Deutschland und Europa keine schlechten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Digitalisierungsprozess. Weitere Diskussionsbeiträge brachten Jörg Bienert, Präsident des Bundesverbandes Künstliche Intelligenz, und Florian Nöll, Vorsitzender Bundesverband Deutsche Startups, ein. Die wissenschaftliche Seite war in den Workshops und im Präsidium stark vertreten.

„Das VOICE ENTSCHEIDERFORUM hat sich in nur drei Jahren seinen Platz im Kalender vieler Entscheidungsträger erobert. Das spricht für die außerordentliche Qualität der Inhalte, der Sprecher und nicht zuletzt für die gute Arbeitsatmosphäre“, sagte Endres.

Und gearbeitet wurde auf dem VOICE ENTSCHEIDERFORUM. Vor allem die zehn Workshops, die Themen von Security, Enterprise Agility über Zukunftswerkstatt bis hin zu High Potentials only anboten, verlangten den rund 170 Teilnehmern einiges Engagement ab. Ihr Input und ihre Diskussionen mündeten in einer Forderung des jeweiligen Workshops an die Politik bzw. an die Anbieter. Außerdem erarbeitete jeder Workshop fünf Thesen zu seinem Thema. Diese Ergebnisse fließen in einen ausführlichen Ergebnisbericht ein, den VOICE demnächst seinen Mitgliedern komplett und in Teilen der Öffentlichkeit präsentieren wird. Die Forderungen werden ebenfalls veröffentlicht und mit den jeweiligen Adressaten diskutiert.

VOICE-Geschäftsführer Wolfgang Storck zeigt sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Wir sind glücklich über die sehr guten Teilnehmerzahlen und über die Intensität, mit der auf unserer Konferenz diskutiert wird. Auf dem VOICE ENTSCHEIDERFORUM treffen sich die richtigen Leute, tauschen sich zu den relevanten Themen aus und erarbeiten gemeinsam Ergebnisse, die alle Beteiligten weiterbringen. Deshalb gewinnt unser Format weiter an Attraktivität, zumal auch mit den VOICE-Themenforen unterjährige Treffen geplant sind, auf denen die Themen weiter vertieft werden.“

Natürlich wurde nicht nur gearbeitet, sondern auch gefeiert. Am zweiten Tag verlieh der Bundesverband erstmals den VOICE High Potential Award. Er wird für spannende Digitalprojekte von Nachwuchskräften vergeben. In diesem Jahr gewann ihn Christian Kammerer von Festo für sein Konzept zur flächendeckenden und übergreifenden Digitalisierung der Fertigung. Zum High Potential Award veröffentlicht VOICE in den nächsten Tagen eine ausführliche Mitteilung.

VOICE THEMENFORUM Vattenfall 2018

Das 6. VOICE THEMENFORUM fand am 21. Juni 2018 in Berlin bei Vattenfall statt. Hans Rösch, Senior Program Manager, Corporate & Transformation IT, des Energieversorgers, eröffnete das spannende Forum mit einem Vortrag über die strategischen Herausforderungen der Energiewende und die Auswirkungen auf seine IT, die mit 900 Mitarbeitern rund 25000 Nutzer an 500 Standorten versorgt. Röschs Team arbeitet zurzeit an 500 Projekten mit einem Budget von rund 140 Millionen Euro. Die Vattenfall-IT unterhält zurzeit 30 agile Projektteams.

Die größte Herausforderung stellt die Umstellung von der zentralen zur dezentralen Energieversorgung dar. Die Steuerung der Stromnetze muss sich radikal verändern. Außerdem geht es darum, die digitale Interaktion mit den Kunden zu verbessern und zu vertiefen. Vattenfall möchte zum Beispiel die Preissteuerung flexibilisieren. Energie soll billiger werden, wenn die Netze nicht ausgelastet sind und teurer, wenn viel Energie verbraucht wird. Eine weitere Herausforderung stellt das Datenmanagement dar. Der Energieversorger werde auch zu einem Daten zentrischen Unternehmen. Als Beispiel nannte Rösch die Smart Meter des Unternehmens. Sie liefern innerhalb von 24 Stunden rund 220 TB an Daten, die transportiert, gespeichert und analysiert werden müssen.

Matthias Platz, Vice President Innovation & New Ventures beim Systemhaus der Deutschen Bahn, DBSystel sprach über die Konvergenz von Technologien. Im abschließenden Vortrag über Advanced Analytics und Information Governance gab Dr. Andreas Hähre, Projektleiter Cloud based Analytic Solutions, einen Einblick in die Daten- und Analytics-Strategie von Vattenfall.

Die Teilnehmer des VOICE THEMENFORUMS zeigten sich erfreut über die große Offenheit, mit der die Vattenfall-IT sie an den Entwicklungen und Vorhaben ihres Unternehmens teilhaben ließ.

VOICE THEMENFORUM Festo 2018

Gastgeber des VOICE THEMENFORUM am 13. März 2018 war Dr. Roger Kehl, Global CIO der Festo AG & Co. KG. Die Veranstaltung, zu der rund 30 Teilnehmer kamen, stand ganz im Zeichen von Industrial IoT und Industrie 4.0. und fand folgerichtig mitten in der Technologiefabrik des Fabrik-Automatisierungsunternehmens in Ostfildern bei Stuttgart statt. Sie wird unter anderem genutzt, um IoT-Konzepte zu evaluieren und auszuprobieren. Festo ist ein Familienunternehmen mit über 20 000 Mitarbeitern, ist in 62 Ländern vertreten und generiert einen Umsatz von über 3 Milliarden Euro.

Überblick über die IoT-Aktivitäten von Festo

In seinem Eröffnungsvortrag gab Dr. Roger Kehl einen Überblick über die IoT-Aktivitäten der Festo-IT, die über 400 Mitarbeiter stark ist. Bei Festo werde die IT nicht so sehr unter Kostenaspekten gesehen, sondern durchaus als eine Funktion, die einen strategischen Wertbeitrag liefert. Entsprechend innovativ könne die IT agieren. So sei Festo einer der ersten SAP-Kunden gewesen und verfolge heute eine durchaus aggressive Transformationsstrategie in die Cloud. Diese Delivery-Form sei nicht nur kostengünstiger und flexibler als eigene Rechenzentren zu betreiben, sondern auch eine wichtige Voraussetzung für Industrial IoT. Für die Festo IT hat sich das Spielfeld in den letzten Jahren stark erweitert. Es reicht Richtung Produktion bis hin zur Produktionssteuerung (MES-Ebene). Es sei enorm wichtig, dass gerade in Hinblick auf IoT sich die IT eng mit der OT abstimme, erklärte Kehl.

VOICE THEMENFORUM Festo 2018

Anstehende Veranstaltungen

  1. Management-Seminar: Den digitalen Wandel gestalten, Führungskraft neu denken

    23. Mai 2019 - 9:00 bis 24. Mai 2019 - 15:00
  2. Vendor Observer Competence Center – monatlicher Expertentalk

    24. Mai 2019 - 10:30 bis 12:00
  3. SIG Risk bei Gesellschaftlicher Dialog Öffentliche Sicherheit – 2. Berliner Kongress für wehrhafte Demokratie

    7. Juni 2019 - 12:00 bis 15:00
  4. Regionalgruppe Rhein/Ruhr bei OQUEMA

    18. Juni 2019 - 15:00 bis 18:00
  5. SIG S/4 HANA

    19. Juni 2019 - 10:00 bis 17:00
  6. SIG Cloud bei gmp Architekten in Berlin

    25. Juni 2019 - 10:00 bis 17:00
  7. SIG PPM: Workshop bei SMA in Niestetal

    26. Juni 2019 - 10:00 bis 17:00
  8. Digital Leader Award

    27. Juni 2019
  9. Vendor Observer Competence Center – monatlicher Expertentalk

    28. Juni 2019 - 10:30 bis 12:00
  10. #Strategiegipfel IT & Information Security

    2. Juli 2019 bis 3. Juli 2019